01.07.2020, 08.30 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Heilmittel gefunden? Wuhan-Ärzte schwören auf DIESE Wunderpille

Ist das das Ende der Coronavirus-Pandemie? Ärzte in Wuhan sind überzeugt, dass ein Medikament aus den 1950ern Covid-19 heilen kann. Metformin wurde bisher zur Behandlung von Diabetes, Krebs und Herzkrankheiten eingesetzt.

Kann Metformin die Coronavirus-Pandemie stoppen? Bild: AdobeStock/ lizaelesina (Symbolbild)

Unter Hochdruck suchen Wissenschaftler weltweit nach einem Medikament und einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Laut John Hopkins Universität haben sich bis heute (Stand 01.07.2020) mehr als 10,4 Millionen Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert. Mehr als 510.000 sind daran gestorben. Solange weder Impfstoff noch Medikament zur Verfügung stehen, wird unser normales Leben wohl oder übel weiterhin eingeschränkt bleiben.

Coronavirus-News aktuell: Heilung durch Diabetes-Medikament Metformin

Hoffnung machen nun die Forschungsergebnisse von Ärzten im chinesischen Wuhan, wo das Coronavirus Ende 2019 angeblich seinen Anfang gefunden hat. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, sehen die Mediziner das Diabetes-Medikament Metformin als potenzielles Mittel zur Behandlung von Covid-19-Patienten. Demnach sindDiabetiker, die Metformin eingenommen haben, viel seltener an ihrer Coronavirus-Infektion gestorben, als Diabetiker, die das Medikament nicht einnahmen.

Medikament Metformin hemmt Entzündungsreaktionen bei Covid-19-Patienten 

Ähnliche Ergebnisse erzielten auch Wissenschaftler an der Universität von Minnesota. Auch hier beschäftigten sich Forscher mit dem Medikament Metformin und fanden heraus, dass die Pille die Sterblichkeitsrate von Covid-19-Patienten verringern kann. Grund hierfür sei die Wirkung von Metformin. Dieses reduziert die Entzündungsreaktionen im Körper. Ein Durchbruch in der Corona-Forschung? Vielleicht! Denn noch immer gelten Entzündungen und der anschließende Zytokinsturm zu den Haupttodesursachen von Covid-19-Patienten.

Der große Vorteil des Medikamentes Metformin liegt laut "Daily Star" darin, dass es günstig und frei erhältlich sei und somit auch in die ärmsten Länder der Welt geliefert werden könnte.

Lesen Sie auch: Neue Pandemie droht! Forscher wegen Virus-Mutation alarmiert

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser