Von news.de-Redakteurin - 21.06.2020, 18.42 Uhr

Schocker-News der Woche: Mörder spielt Bowling mit Leichenschädel, Mädchen vergewaltigt und erwürgt

Diese Schlagzeilen schockten die Welt: Ein kaltblütiger Mörder spielte mit dem abgetrennten Kopf seines Opfers Bowling, ein kleines Mädchen wurde missbraucht und wie Müll entsorgt, während eine Frau von einem Krokodil gefressen wurde.

Brutale Verbrechen prägten auch diese Woche die Schocker-News aus aller Welt. Bild: Adobe Stock / Victor Moussa

Immer wieder ist von Ereignissen zu lesen, die betroffen machen und schockieren. Auch in den vergangenen Tagen erreichten uns erschreckende Meldungen aus aller Welt. Die Schocker-News der Woche gibt es hier in der Zusammenfassung.

Mädchen (7) sexuell missbraucht, erwürgt und wie Müll entsorgt

Zu den wohl entsetzlichsten News zählen Schlagzeilen über Gewalt gegen und Missbrauch an Kindern. Bedauerlicherweise fanden sich derartige Meldungen auch in dieser Woche. In Indien beispielsweise wurde ein erst sieben Jahre altes Mädchen von einem Nachbarn sexuell missbraucht und erwürgt. Der Vergewaltiger entsorgte sein minderjähriges Opfer schließlich in einem Müllsack, wie Aufnahmen einer Überwachungskamera belegten.

Kinder sterben in Hitze-Auto - Vater vor Gericht

Einen qualvollen Tod starben zudem zwei kleine Kinder im US-Bundesstaat Oklahoma. Der dreijährige Ryan und seine vier Jahre alte Schwester Teagan waren mehrere Stunden lang in einem Auto eingeschlossen. Die glühende Mittagshitze überlebten die beiden Kinder nicht - jetzt muss sich der Vater der Kinder wegen Totschlags verantworten.

Steinmauer erschlägt Teenager-Geschwister in den USA

Eine andere Tragödie kostete zwei Teenager-Schwester aus dem US-Bundesstaat Ohio das Leben. Die zwei Mädchen, 12 und 14 Jahre jung, wollten in einer zwischen einem Baum und einer Steinmauer angebrachten Hängematte entspannen, als sich die Ziegel plötzlich lockerten. Der gemauerte Pfeiler brach zusammen und begrub das Schwesternpaar unter sich - die beiden Mädchen starben im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen.

Durch einen Stein getötet wurde auch eine 38-jährige Frau aus Neuseeland - allerdings nicht bei einem Unfall, sondern durch kaltblütigen Mord. Crystal Lee Selwyn, Mutter von acht Kindern, wurde von ihrem Ex-Freund brutal angegriffen und mit einem Pflasterstein totgeschlagen. Vor den Augen ihrer Kinder starb die Neuseeländerin einen qualvollen Tod - ihr Mörder wurde inzwischen verurteilt.

Horror-Mord in Australien: Mörder spielen mit Leichenkopf Bowling

Der gewaltsame Tod des obdachlosen Teenagers namens Morgan Shepherd liegt zwar schon 15 Jahre zurück, erinnert jedoch auch heute noch an einen Horrorfilm. Der Jugendliche aus Australien wurde von zwei Männern gewaltsam ermordet und geköpft. Anschließend spielten die Mörder mit dem Kopf des Jungen Bowling. Für die Horrortat wurden Christopher Clark Jones und James Patrick Roughan, so die Namen der Verbrecher, hinter Schloss und Riegel gesteckt, doch einer der Mörder ist nun wieder auf freiem Fuß.

Alkoholabhängiger Affe läuft Amok: 250 Verletzte, 1 Toter

Auch die Tierwelt sorgte dieser Tage für Schlagzeilen, die aufhorchen ließen. In Indien sorgte beispielsweise ein alkoholabhängiger Affe für Verletzte am laufenden Band: Das süchtige Tier war auf Entzug durchgedreht und verletzte 250 Personen. Ein Mann starb sogar an seinen von dem Alki-Affen verursachten Verletzungen.

Krokodil frisst Frau: Leichenteile aus Reptilbauch geschnitten

Ebenfalls tödlich endete eine Krokodil-Attacke in Indonesien. Ein monströses Reptil fraß eine 45-jährige Frau bei lebendigem Leib. Wenig später konnten Einheimische das sechs Meter lange Krokodil überwältigen und erlegen. Besonders schaurig: Aus dem Bauch des Tieres konnten die Leichenteile geborgen werden, wie ein Horror-Video zeigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser