18.06.2020, 19.06 Uhr

Tödlicher Schusswechsel in Bremen: Mann (54) bei Polizei-Einsatz erschossen

Bei einem Polizeieinsatz in Bremen kam es am Donnerstagnachmittag im Stadtteil Gröpelingen zum Schusswaffengebrauch. Ein 54-jähriger Mann wurde bei dem Einsatz tödlich verletzt. Warum es zum Schusswechsel kam, ist aktuell unklar.

In Bremen-Gröpelingen ist ein Mann (54) bei einem Schusswechsel ums Leben gekommen. Bild: dpa

Ein 54-jähriger Mann ist am Donnerstagnachmittag bei einem Polizeieinsatz in Bremen erschossen worden. Zu den Hintergründen könnten noch keine Angaben gemacht werden, hieß es von der Polizei.Die Ermittler widersprachen aber ersten Berichten, es habe sich um eine Wohnungsräumung gehandelt. Es ermittele die Dienststelle für interne Ermittlungen. Das Regionalprogramm "buten un binnen" von Radio Bremen hatte zuvor von einer Räumung berichtet, bei der es eine Eskalation gegeben habe. Der Mann (54) sei angeschossen worden und im Krankenhaus gestorben.

Polizeieinsatz in Bremen eskaliert - Mann (54) bei Räumung tödlich verletzt

Die genauen Umstände des Vorfalls sind noch unklar. Wie "Bild" unter Berufung auf unbestätigte Angaben berichtet, wurden die Beamten zu einem Einsatz in die Wohnung des als "renitenten Mieter" bekannten Mannes gerufen, woraufhin er die Polizisten offenbar angriff und diese daraufhin von der Schusswaffe Gebrauch machen mussten.

Ermittlungen laufen! Staatsanwaltschaft will sich Freitag äußern

Nach Angaben von "buten un binnen" ereignete sich der Schusswechsel am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr im Stadtteil Gröpelingen. Aufgrund des noch laufenden Einsatzes seien derzeit die Straßen Breitenbachhof, Wummensieder Straße und Teile der Straße Barenburg gesperrt, so die Polizei. Sie bittet darum, den Bereich zu umfahren. Die Staatsanwaltschaft Bremen teilte mit, sie werde sich nicht vor Freitag zu dem Fall äußern.

Sie können den Tweet der Polizei nicht sehen? Dann klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser