07.06.2020, 07.30 Uhr

Unwetter Juni 2020 aktuell: Tornado-Alarm in Deutschland! HIER wütet Tief Juliane

Den Sommer haben wir uns ganz anders vorgestellt. Mehrere Tiefs haben sich über Europa festgesetzt und bringt feuchte und kühle Luft nach Deutschland. Nun warnen Meteorologen neben Regen und Gewittern auch noch vor Tornados.

Das Wochenende wird laut Meteorologen kühl und nass. Bild: AdobeStock / Sabphoto

Wetter-Chaos über Deutschland! Gleich mehrere Tiefdruckgebiete haben es sich über Mitteleuropa bequem gemacht. Diese sorgen nicht nur für kühle Temperaturen sondern auch jede Menge Regen. Sommerliches Wetter? Fehlanzeige! Auch am Wochenende bleibt es ungemütlich.

Unwetter im Juni 2020: Meteorologen warnen vor Tornados

Tief Juliane über der Nordsee bläst feuchte und vor allem kühle Luft vom Atlantik nach Deutschland. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) nimmt der Regen am Freitag zwar im Tagesverlauf ab, teilweise lässt sich sogar die Sonne mal kurz blicken. Im Westen, Nordwesten und in der Mitte des Landes könne es jedoch immer wieder Schauer und auch kurze Gewitter geben. Die Temperaturen erreichen nur noch Werte von 11 bis 18 Grad. Doch damit nicht genug: Im Westen und an den Küsten erwarten die Meteorologen zusätzlich starke Böen. Laut "kachelmannwetter.com" seien kurze Tornados zwischen Nordsee und Rheinland-Pfalz sowie dem Saarland nicht auszuschließen.

Regen, Gewitter und Co.! HIER fällt der Sommer ins Wasser

Am Samstag soll sich laut DWD vor allem im Süden der Himmel bedeckt zeigen. Auch Regen ist möglich. Am bayerischen Alpenrand setzt sich anfangs sogar noch die Sonne durch. Von der Mitte bis in den Norden müsse man sich allerdings auf wechselhaftes Schauerwetter einstellen. Richtung Norden soll es zudem immer wieder kurze Gewitter geben. Das Quecksilber klettert bis auf Höchstwerte zwischen 13 und 18 Grad, im Berchtesgadener Land könne es sogar 21 Grad warm werden.

Auch am Sonntag bleibt es nass und grau. Den Prognosen zufolge soll es südlich der Donau zeitweise regnen. Ansonsten zeigt sich der Himmel wechselnd bewölkt. Im Norden können ebenfalls Schauer und vereinzelt Gewitter auftreten.

Lesen Sie auch:Gewitter und Hagel! Schlägt die Schafskälte eiskalt zu?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser