30.05.2020, 15.16 Uhr

Wetter aktuell zu Pfingsten 2020: Erst Frost, dann 26 Grad! HIER wird es an Pfingsten ungemütlich

Das Pfingst-Wochenende steht zwar unter Hochdruckeinfluss, dennoch sorgt ein Tief für einige Regenwolken in Deutschland. Teilweise sei sogar Frost möglich. Wo Sie mit Regen und kühlen Temperaturen rechnen müssen, lesen Sie hier.

Das Pfingst-Wochenende zeigt sich durchwachsen. Bild: AdobeStock / hanohiki

Ein Hoch über Skandinavien beeinflusst auch am langen Pfingstwochenende das Wetter in Deutschland. Eigentlich beste Voraussetzungen für Ausflüge. Wäre da nicht ein Tief über Osteuropa.

Wetter an Pfingsten 2020: Meteorologen warnen vor Frost

Laut Deutschen Wetterdienst (DWD) zeigt sich das Wetter nach derzeitigen Aussichten eher gemischt und regional unterschiedlich. Am Freitag ist es demnach im Südosten teilweise stark bewölkt. Vereinzelt seien Regenschauer und sogar Gewitter möglich. Ansonsten zeigt sich das Wetter laut DWD eher sonnig und trocken. In der Osthälfte des Landes erreichen die Temperaturen Werte zwischen 15 und 21 Grad. Im Westen soll das Quecksilber sogar auf bis zu 24 Grad klettern. Der Samstag zeigt sich ähnlich. Morgens droht in einigen Regionen von Sachsen und Nordhessen bis hin zum Alpenrand in ungünstigen Lagen Frost. Im Osten gibt es zwar einen Sonne-Wolken-Mix, jedoch müsse nur in Südostbayern mit schwachen Regenschauern gerechnet werden, heißt es bei "kachelmannwetter.com".

Tief Isolde bringt Regen! Hier fällt Pfingsten ins Wasser

Ein von Polen kommendes Tief könnte allerdings am Pfingstsonntag im Osten und Südosten so manchen Ausflug ins Wasser fallen lassen. Tief Isolde soll laut DWD dichte Wolken und gebietsweise Regen nach Deutschland bringen. Wie "kachelmannwetter.com" schreibt, soll es zwischen dem Erzgebirge und dem Süden sowie Südosten Bayerns gelegentlich regnen. In der Westhälfte herrscht bei Temperaturen um 20 Grad dagegen freundlicheres Wetter.

Temperaturen klettern örtlich auf 26 Grad

Am Pfingstmontag steigen die Temperaturen dann pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang in einigen Regionen deutlich an. Während der Norden und Nordwesten (Temperaturen bis 26 Grad) von der Sonne begünstigt wird, wird es im Südosten mitHöchstwerten zwischen 13 und 17 Grad deutlich frischer. Hier sind auch Regenschauer möglich. In der Mitte bleibt es meist trocken und heiter bis wolkig, so die Meteorologen.

Lesen Sie auch:Gewitter, Regen und Co.! Vermiest DIESER "Kaltlufttropfen" Pfingsten?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/bos/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser