16.05.2020, 07.19 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Akute Covid-19-Symptome! Auch Kinder können SCHWER erkranken

Noch immer herrscht große Unklarheit darüber, wie eine Coronavirus-Infektion bei Kindern verläuft. Doch klar ist: Auch die Jüngsten können schwer an Corona erkranken. Die Covid-19-Symptome jedoch sind andere, als bei Erwachsenen.

Auch Kinder können schwer an Covid-19 erkranken. Bild: AdobeStock/ Gargonia

Es ist eines der zahlreichen Themen, welches seit Wochen die Medien beherrscht: Wie wirkt sich eine Coronavirus-Infektion auf Kinder aus? Sind die Kleinen "nur" stille Überträger oder können sie auch selbst schwer an Covid-19 erkranken? Die Annahme, dass das Coronavirus für Kinder ungefährlich ist, wurde schnell widerlegt, als die ersten tragischen Beispiele von erkrankten Kindern, mitunter noch im Kleinkind-Alter, für Schlagzeilen sorgten.

Coronavirus-News aktuell: Auch Kinder können schwer an Corona erkranken

Inzwischen haben erste Studien die Corona-Symptome bei Kindern untersucht und einige von ihnen benannt. Klar ist: Eine Covid-19-Erkrankung kann auch bei Kindern schwer verlaufen. Während es einige Ähnlichkeiten zum Krankheitsverlauf bei Erwachsenen gibt, weisen die Kleinen mitunter auch ganz andere Symptome auf als erwachsene Corona-Patienten.

Darum verläuft eine Corona-Infektion bei Kindern oftmals mild

Forscher in Italien verglichen für ihre Untersuchung 18 Studien mit über 1.000 Kindern. Den in der Regel weniger schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung erklärten sie mit dem Immunsystem der Jüngeren. Da sich "das kindliche Immunsystem mit vielen Erregern noch nicht auseinandergesetzt habe", bilde es wirksame Antikörper auf breiter Basis. Überhaupt ist der Gesundheitszustand von Kindern oftmals besser. "Sie leiden weniger oft an chronischen Krankheiten" und "haben gesunde Atemwege".

Gliederschmerzen, Ödeme, Hautausschläge: Kindern zeigen andere Covid-19-Symptome als Erwachsene

Nichtsdestotrotz kann Covid-19 auch bei Kindern schwer verlaufen, das zeigtenUntersuchungen aus den USA und England. Kinder, bei denen dies der Fall war, zeigten ganz andere Symptome. Sie hatten mitunterGliederschmerzen, Ödeme, Bindehautentzündungen und schmerzhafte oder juckende Hautausschläge. "An den Fußgelenken und Zehen hatten sich dunkelrote Verfärbungen gezeigt, die später ins Violette oder Bläuliche übergingen – ähnlich wie Frostbeulen", berichtet "Focus Online".

Verbindung zwischen Covid-19 und Kawasaki-Syndrom bisher nicht bestätigt

Auch in Italien und Spanien haben Ärzte inzwischen von derartigen Corona-Fällen berichtet. Italienische Ärzte sprachen in diesem Zusammenhang bereits von einer "Epidemie" an Hautläsionen, die sie an den Füßen von Kindern und Jugendlichen feststellten. Die Symptome ähneln denen des sogenannten Kawasaki-Syndroms. Im schlimmsten Fall kann es bei diesem zueinem Herzinfarkt und lebensgefährlichen Blutungen kommen. "Eine direkte Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung ist bislang jedoch nicht bestätigt", heißt es dazu bei "Focus Online".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser