05.05.2020, 21.01 Uhr

Coronavirus-News aus England: Totgeglaubter Covid-19-Patient genesen aus Koma erwacht

Als der Brite Lee Seddon positiv auf das Coronavirus getestet wurde, hatten die Ärzte den 45-Jährigen schon fast abgeshrieben. Doch der Patient kämpfte sich trotz Koma und 20-prozentiger Überlebenschance durch und besiegte Covid-19.

Den Ärzten zufolge hatte Lee Seddon aus England nur eine 20-prozentige Überlebenschance, nachdem der positiv auf das Coronavirus getestet wurde (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / samuel

Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie erleben Ärzte tagtäglich kleine Wunder. Das dürfte auch bei dem 45 Jahre alten Lee Seddon aus Manchester der Fall gewesen sein, von dem aktuell im britischen "Mirror" zu lesen ist. Der Familienvater kämpfte sich nämlich nach einer Coronavirus-Infektion zurück ins Leben, obwohl die Ärzte ihn schon so gut wie abgeschrieben hatten.

Grippe entpuppt sich als Coronavirus: Familienvater auf Isolierstation

Doch der Reihe nach. Der Leidensweg von Lee Seddon begann Ende März, als der 45-Jährige erste Anzeichen einer vermeintlichen Grippe verspürte. Beim Arzt wurde dann fälschlicherweise eine Gastroenteritis diagnostiziert. Wieder zuhause bekam Lee Seddon immer stärkere Atembeschwerden, bis sein Arzt ihm schließlich riet, eine Corona-Ambulanz aufzusuchen.

Dort wurde die schreckliche Vermutung bestätigt: Lee Seddon hatte sich mit dem Coronavirus angesteckt. Umgehend kam der Patient auf eine Isolierstation - es sollte das letzte Mal für mehrere Wochen sein, dass seine Angehörigen den Covid-19-Patienten zu Gesicht bekamen.

Nur 20 Prozent Überlebenschance! Ärzte schrieben Covid-19-Patienten beinahe ab

Der Zustand des am Coronavirus Erkrankten bot den Ärzten Grund zur Sorge. Trotz künstlicher Beatmung sank Lee Seddons Überlebenschance auf 20 Prozent, die Mediziner versetzten den Mann in ein künstliches Koma. Knappe zwei Wochen blieb der Intensivpatient bewusstlos, in dieser Zeit verbesserte sich der Zustand des Familienvaters entgegen aller düsteren Prognosen.

Familienvater überlebt Covid-19 und Koma wie durch ein Wunder

Inzwischen gilt Lee Seddon als geheilt, doch die Covid-19-Erkrankung forderte ihren Tribut. Nach dem künstlichen Koma wird sich der Familienvater einer Reha unterziehen und unter anderem wieder laufen lernen müssen. "Er ist mein Held, ich wusste, er würde nicht aufgeben", zeigte sich Lee Seddons Ehefrau Rachel überglücklich. Bislang durfte der geheilte Covid-19-Patient noch nicht nach Hause, doch mit seiner Familie habe er bereits Videotelefonate geführt, so der "Mirror".

Auch lesenswert: Millionen Antikörper-Tests für Deutschland - doch wer übernimmt die Kosten?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser