05.05.2020, 20.56 Uhr

Coronavirus-News: Test enthüllt: 1. Corona-Infektion in Europa bereits im Dezember

Die ersten Corona-Kranken wurden in Europa erst Ende Januar gemeldet. Doch ein neuer Test soll jetzt zeigen, dass es wesentlich früher zu Infektionen und möglicherweise zur Verbreitung gekommen sein könnte. Ein Mediziner will das Geheimnis jetzt gelüftet haben.

Wie lange grassiert das Coronavirus schon in Europa? Bild: dpa

Der Ursprung des Coronavirus ist mittlerweile zu einem echten Politikum geworden. In einem westlichen Geheimdienstpapier wurde China zuletzt scharf für den Umgang mit der Corona-Krise kritisiert. Das Dossier der "Five Eyes" genannten Geheimdienstallianz der USA, Großbritanniens, Australiens, Kanadas und Neuseelands fasst die Vorwürfe und Verdächtigungen zusammen, wie die australische Zeitung "Saturday Telegraph" berichtete.

Demnach dokumentiert das Dossier die Vertuschung chinesischer Behörden und weist auf riskante Forschungsarbeiten in einem Labor in der chinesischen Stadt Wuhan hin, wo das neue Coronavirus im Dezember erstmals aufgetaucht war.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Schlagzeilen-Ticker.

Coronavirus-News aktuell: Covid-19-Patienten bereits im Dezember 2019

Seit wann grassiert das Coronavirus aber eigentlich in Europa? Offiziellen Angaben zufolge erreichte das neuartige Virus Europa Ende Januar: In Frankreich gibt es am 24. Januar erste Nachweise, die erste erfasste Erkrankung in Deutschland wird am 27. Januar aus dem bayerischen Landkreis Starnberg gemeldet. Doch sind die Fälle vielleicht gar nicht die ersten? Ein französischer Mediziner erklärte dem TV-Sender BFMTV jetzt, dass es in Frankreich bereits im Dezember 2019 Corona-Patienten im Land gegeben habe.

Erste Corona-Patienten schon im Dezember 2019 in Frankreich - Aktuell schon 2. Welle?

Dr. Yves Cohen, der Chef einer Paris Intensivstation schilderte dem Bericht des Senders zufolge, dass neue Tests an Patientenproben das Vorhandensein des Coronavirus in Frankreich bereits Wochen vor dem ersten offiziell registrierten Fall bestätigen würden. Der Arzt erklärte weiterhin, dass sein Team bei 24 Patienten, die im Dezember und Januar mit Corona-Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert worden waren, erneut Tests durchgeführt habe. Einer der Patienten habe demnach ein positives Testergebnis aufgewiesen. Die Untersuchungen seien gleich mehrfach überprüft worden. Stets mit einem identischen Ergebnis.

Um die neuen Ausbreitungserkenntnisse, auch hinsichtlich einer möglichen zweiten Welle des Coronavirus, nutzen zu können, fordert Cohen jetzt, dass andere negative Testproben aus derselben Zeit erneut überprüft werden. Im Interview fügt er hinzu, dass er den Fall den regionalen Gesundheitsbehörden gemeldet hat.

Lesen Sie auch: Job-Horror! Jeder 5. Arbeitsplatz wegen Corona in Gefahr

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sig/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser