23.04.2020, 10.57 Uhr

Coronavirus-News weltweit: Angst vor Covid-19-Ansteckung! Virus in Katzen nachgewiesen

Ist das Coronavirus zwischen Menschen und Haustieren übertragbar? In den USA wurde das Sars-CoV-2-Virus erstmals in zwei Hauskatzen nachgewiesen. Spielen Haustiere bei der Verbreitung von Covid-19 etwa doch eine relevante Rolle?

In den USA wurden zwei Hauskatzen positiv auf das Coronavirus getestet. Bild: Adobe Stock/vvvita

In den USA ist erstmals in Haustieren das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Zwei Hauskatzen im Bundesstaat New York seien positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet worden, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC am Mittwoch mit. Beide Tiere, die an verschiedenen Orten in dem Bundesstaat lebten, hätten Atemwegsbeschwerden aufgewiesen. In einem Fall sei der Besitzer der Katze zuvor positiv auf das Virus getestet worden. Im anderen Fall sei keine Infektion in dem betroffenen Haushalt bekannt.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im News-Ticker

Erstmals Coronavirus in Haustieren in den USA nachgewiesen

Die Behörde teilte mit, es gebe derzeit keine Beweise dafür, dass Haustiere eine Rolle bei der Verbreitung des Coronavirus spielten. Es gebe daher keinen Grund für Maßnahmen gegen Haustiere. Die Gesundheitsbehörde riet dazu, Haustiere außerhalb des eigenen Haushalts möglichst nicht mit anderen Tieren oder Personen in Kontakt kommen zu lassen. Erkrankte Personen sollten sich von ihren Haustieren und von anderen Tieren fernhalten.

Können Haustiere das Sars-CoV-2-Virus weiter verbreiten?

Auch nach Einschätzung deutscher Wissenschaftler spielen Haustiere bei der Verbreitung des Coronavirus keine relevante Rolle. Für Tierhalter generell, nun aber ganz besonders für Menschen mit Coronavirus-Infektionen, sei es wichtig, Hygieneregeln im Umgang mit ihrem Tier zu beachten, hieß es zuletzt beim Friedrich-Loeffler-Institut. Dazu gehörten zum Beispiel Hände waschen und das Vermeiden von Anniesen oder Anhusten.

Lesen Sie auch: Warum eine zweite Pandemie-Welle verheerend werden wäre

Hund stirbt nach Corona-Quarantäne! Sind unsere Haustiere eine Gefahr für uns Menschen?

Nicht zum ersten Mal sorgen mutmaßlich mit Corona infizierte Tiere für Schlagzeilen. Bereits Anfang März hatte sich ein Hund in Hongkong mit Covid-19 infiziert. Dem Bericht nach soll sich das Tier bei seiner Besitzerin mit der Krankheit angesteckt haben. Demnach kann das Virus von Mensch zu Tier übertragen werden und nicht andersherum. Gerüchte, wonach Haustiere das Coronavirus möglicherweise auf den Menschen übertragen, konnten Ärzte bislang nicht bestätigen. Es gebe keine Beweise dafür, dass Heimtiere eine Infektionsquelle für Menschen darstellen können, erklärten die Experten damals. "Obwohl es in Hongkong einen Fall gab, in dem ein Hund infiziert war, gibt es bisher keine Hinweise darauf, dass ein Hund, eine Katze oder ein Haustier Covid-19 übertragen kann", so die WHO. Der vermeintlich mit Corona infizierte Zwergspitz überlebte nicht. Das Tier starb kurz nach seiner Entlassung aus der Quarantäne.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser