19.04.2020, 07.14 Uhr

Coronavirus-Horror in den USA: Familien-Drama! Mutter infiziert ihre 17 Kinder mit Covid-19

Eine Mutter aus Penfield, New York, steckte 17 ihrer 18 Kinder mit dem neuartigen Coronavirus an. Wie es zu der Tragödie kommen konnte und wie es der Kinderschar jetzt geht, erfahren Sie hier bei news.de.

Eine Mutter in den USA steckte ihre 17 Kinder mit dem neuartigen Coronavirus an. Bild: (Symbolbild) famveldman/AdobeStock

Coronaschock bei einer Familie inPenfield im US-amerikanischen Bundesstaat New York: Eine Mutter von 18 Kindern steckte 17 ihrer Kinder unwissentlich mit dem Coronavirus an. Alles zu der unglaublichen Tragödie.

Coronavirus-Schock bei Großfamilie in den USA

"Es war schrecklich", berichtete Brittany Jencik gegenüber dem britischen Magazin "The Sun". Unwissentlich hatte sie 17 ihrer 18 Kinder mit dem gefährlichen Covid-19-Erreger angesteckt, da sie nicht wusste, dass sie das Virus in sich trug. Zunächst hatte sie keine Symptome gezeigt, die sie darauf hinweisen hätten können, dass sie sich mit dem Sars-CoV-Erreger infiziert hatte und ansteckend war.

Mutter erkrankte schwer an Covid-19

Erst als Jencik schwer krank wurde, begannen auch ihre Kinder - einige davon adoptiert - Symptome zu zeigen. Gegenüber der "Sun" beschreibt sie das Virus "wie einen Güterzug", der ihre Familie mit voller Wucht erwischte. "Ich hatte große Angst", erklärt die Mutter. "Ich war meinen Kindern im Verlauf der Krankheit ein wenig voraus."

Covid-19: Mutter bangte um ihr Leben und um Leben ihrer Kinder

Dass die Covid-19-Erkrankung sie so schwer hatte treffen können, schockierte die Amerikanerin. "Ich hatte noch nie so schlimme Angst um mein Leben. Und eigentlich bin ich überhaupt kein ängstlicher Mensch", beschreibt Jencik die prägende Erfahrung. "Ich hatte extrem Angst, dass ich mich nie erholen würde." Laut "Sun" weiß die Mutter von 18 Kindern nicht, wie sie sich mit dem Virus angesteckt hat, das inzwischen Millionen von Menschen infiziert und allein 30.000 US-Amerikanern das Leben gekostet hat.

Reinigungsfirma desinfizierte Haus nach Genesung der Familie

Mittlerweile - fünf Wochen später - befinden sich die Jenciks auf dem Weg der Besserung. Ihren Kindern geht es immer besser und auch Jenciks selbst hat sich fast vollständig von den Folgen ihrer Erkrankung erholt.

Schon gelesen? Covid-19-Patient berichtet - DIESES Medikament rettete sein Leben

Nach Wochen der Quarantäne beauftragte die Mutter eine Reinigungsfirma, um ihr Haus zu desinfizieren. Ihr Bekannter Matt Morena - Chef der Reinigungsfirma "Purify Global" - rückte mit einem Team von 12 Reinigungskräften in Schutzkleidung und Gasmasken an, die das Haus zwei Stunden lang klinisch sauber schrubbten, während Brittany Jencik und ihre Kinder draußen warteten. Laut eigenen Angaben wollte sie auf ihr "Mutterherz" hören und alles tun, um ihre Lieben vor einer erneuten Gefahr zu schützen.

Hier geht's zum Informationsvideo über das Coronavirus und andere tödliche Viren.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser