15.04.2020, 17.53 Uhr

Coronavirus aktuelle News: Absoluter Humbug! Warnung vor DIESEN Anti-Corona-Mitteln

Aktuell häufen sich im Netz dubiose Empfehlungen, auf welche Hausmittelchen man zum Schutz vor dem Coronavirus zurückgreifen sollte. Dabei ist Vorsicht geboten! Oftmals schaden diese mehr, als dass sie helfen.

Im Netz wird zu dubiosen Hausmittelchen zum Schutz vor dem Coronavirus geraten. Bild: AdobeStock/ vchalup

Es ist erschreckend, welch dubiosen Ratschläge im Zuge der Coronavirus-Pandemie durch das Internet geistern, welche Mittelchen angeblich vor Sars-CoV-2 schützen sollen. Die Verbraucherzentrale warnt aktuell explizit davor, zu den auf diversen Social-Media-Kanälen empfohlenen Anti-Corona-Mitteln zu greifen.

Corona-News aktuell: Dubiose Empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus

So raten die vermeintlichen Netzexperten unter anderem dazu, heißes Wasser zu trinken, morgens und abends Kokosöl zu sich zu nehmen, auf Gluten zu verzichten oder auch aufgeschnittene Zwiebeln in der Wohnung zu verteilen.

Alle aktuellen News zum Coronavirus finden Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker!

Heißes Wasser, Kokosöl und Zwiebeln: Hände weg von diesenAnti-Corona-Mitteln

Alles Blödsinn, weiß die Verbraucherzentrale. Heißes Wasser beispielsweise hilft nicht gegen das Coronavirus, sondern führt maximal dazu, dass man sich Mund und Speiseröhre verbrennt, ehe es bei dem Virus im Magen-Darm-Trakt ankommt. Auch der Einsatz von Zwiebeln ist nicht hilfreich. "Zwiebeln saugen keine Bakterien und Viren aus der Luft!", weiß die Verbraucherzentrale. Die enthaltenen Sulfide wirken sich lediglich positiv auf das Immunsystem aus, doch dazu muss man diese essen.

Verzicht auf Gluten trägt NICHT zum Schutz vor Sars-CoV-2 bei

Wie sieht es mit dem Verzicht auf Gluten aus? Gluten wird nachgesagt, es mache die Darmwände löchrig und damit anfällig für Viren. Leider fehlt dafür bisher ein Beweis. Auch ein Beweis für die positiven Auswirkungen von Kokosöl auf das Immunsystem im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde bisher noch nicht erbracht. "Hilft nicht!", schreibt die Verbraucherzentrale.

Verbraucherzentrale rät explizit von vermeintlichenAnti-Corona-Mitteln ab

Weitere Empfehlung der Netzexperten im Kampf gegen Sars-CoV-2:Thymian- und Salbei-Tees sowie traditionelle Pflanzenarzneimittel. Klare Antwort der Verbraucherzentrale: Nein! "Eine Infektion mit dem Coronavirus ist keine Erkältung. Die Tees dienen der Linderung von Erkältungsbeschwerden und eignen sich nicht zur Vorsorge." Auch der Behauptung, gekochten Ingwer auf leeren Magen zu Essen würde gegen Covid-19 helfen, hat die Weltgesundheitsorganisation bereits Anfang des Jahres widersprochen.

Coronavirus-News aktuell: Echter Schutz vor Covid-19 durch Händewaschen und Mindestabstand

Fazit: Wirklich hilfreich im Kampf gegen das Coronavirus sind weiterhin die allseits bekannten Empfehlungen der Regierung. Waschen Sie sich Ihre Hände regelmäßig mit Seife und halten Sie Abstand zu anderen Menschen.

Lesen Sie auch: DIESE 5 Faktoren beeinflussen den Krankheitsverlauf von Covid-19

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser