12.04.2020, 13.59 Uhr

Bizarrer Mord in den USA: Mutter erhängt ihre Kinder und hat Sex mit Familienhund

In den USA wartet eine Mutter im Knast darauf, dass ihr der Prozess gemacht wird. Sie soll ihre beiden Kinder ermordet und Sex mit dem Hund gehabt haben. Im schlimmsten Fall droht ihr die Todesstrafe.

In den USA hat eine Mutter ihre Kinder ermordet und Sex mit dem Hund gehabt. Bild: AdobeStock / appledesign

Es sind schreckliche Verbrechen, die der 37-jährigen Lisa Snyder aus Pennsylvania vorgeworfen werden. Sie soll nicht nur ihre zwei Kinder ermordet haben, sondern auch noch Sex mit einem Hund gehabt haben. Bei einer Verurteilung droht der Mutter die Todesstrafe.

Mutter erhängt ihre Kinder und erfindet Selbstmord wegen Mobbing

Wie der britische "Daily Star" berichtet, soll Lisa Snyder im vergangenen Jahr den Notruf gerufen haben, weil sie ihre Kinder im Haus erhängt vorgefunden haben. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, reagierten dieBrinley (4) und Conner (8) nicht mehr. Snyder soll den Sanitätern erzählt haben, dass ihr achtjähriger Sohn mit Selbstmord gedroht habe. Er wurde angeblich gemobbt und hatte Angst allein zu sterben. Die beiden Kinder wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Doch jede Hilfe kam zu spät."Conner war nicht in der Lage, sich selbst das anzutun. Er war auch nicht in der Lage, das seiner Schwester anzutun", sagte die stellvertretende Bezirksstaatsanwältin Margaret McCallum.

Frau hat Sex mit Hund und macht erotische Fotos

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Dabei entdeckten sie im Haus von Lisa Snyder unfassbares Bildmaterial. Die Frau hatte offenbar Sex mit ihrem Hund. Die 38-Jährige wurde nun wegen Mord, Kindeswohlgefährdung, Tierquälerei sowie Geschlechtsverkehr mit einem Hund angeklagt. Bis zum Gerichtsprozess bleibt Lisa Snyder nun ohne Kaution in Untersuchungshaft.

Lesen Sie auch: Haftbefehl gegen Messerstecher! War der 15-Jährige ein Zufallsopfer?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser