29.03.2020, 14.17 Uhr

Coronavirus News: Wie gefährlich ist Covid-19 aktuell in der Schwangerschaft?

Das Coronavirus hält die Welt weiterhin in Atem. Beinahe täglich gewinnen Wissenschaftler neue Erkenntnisse Sars-CoV-2 betreffend. Noch immer steht die Frage im Raum, wie gefährlich Corona für Schwangere ist.

Wie gefährlich ist das Coronavirus für Schwangere? Bild: AdobeStock/ Yakobchuk Olena

Das Coronavirus breitet sich weiterhin aus. Nach aktuellen Stand (28. März 2020) haben sich weltweit bereits mehr als 614.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Über 28.600 Menschen sind bereits an Corona gestorben. Besonders gefährlich soll eine Covid-19-Erkrankung für ältere Menschen und Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen wie etwa Asthma und Bluthochdruck sein.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Schlagzeilen-Ticker.

Coronavirus-News aktuell: Gehören Schwangere zur Corona-Risikogruppe?

Doch wie sieht es eigentlich mit Schwangeren aus? Besteht die Gefahr eines schweren Krankheitsverlaufes, sollte sich eine schwangere Frau mit Sars-CoV-2 infizieren? Das Robert-Koch-Institut schreibt diesbezüglich auf seiner Seite: "Es gibt bisher nur wenige Studien, in denen Schwangere mit COVID-19 untersucht wurden. Diese vorliegenden Studien sowie die Ergebnisse des Berichts der 'WHO-China Joint Mission on Coronavirus Disease 2019' geben keinen Hinweis für einen schwereren Verlauf von COVID-19 bei Schwangeren im Vergleich zu nicht-schwangeren Personen."

Hohes Fieber während des ersten Trimesters gefährlich für ungeborenes Kind

Wie gefährdet die ungeborenen Kinder sind ist derzeit ebenfalls nicht sicher. Dazu schreibt das RKI: "Es gibt bisher nur sehr wenige Daten zu dieser Fragestellung, insbesondere keine Langzeitdaten, daher können zu dieser Fragestellung keine validen Aussagen gemacht werden. Grundsätzlich kann hohes Fieber während des ersten Trimenons der Schwangerschaft das Risiko von Komplikationen und Fehlbildungen erhöhen."

Boris Johnson hat Corona - schwangere Verlobte befindet sich in Selbstisolation

Sollten Sie aktuell schwanger sein, kann es also nicht schaden, doppelt vorsichtig zu sein und sich an die Empfehlungen der Bundesregierung und des RKI zu halten. Auch prominente Schwangere folgen diesem Rat. Die Verlobte von Großbritanniens Premierminister Boris Johnson,Carrie Symonds, befindet sich momentan beispielsweise in Selbstisolation. Am Freitag war bekannt geworden, dass Johnson sich mit dem Coronavirus infiziert hat.

Johnson-Schwägerin ist schwanger und hat Corona

Auch Boris Johnsons Schwägerin,Gabriela Maias, ist derzeit schwanger. Anders als Symonds Test war der ihre allerdings positiv. Gegenüber dem britischen "Daily Star" erklärte die 30-Jährige: "Mir geht es jetzt gut und ich fühle mich einfach so glücklich, am Leben zu sein, und ich bete, dass mein Baby in Sicherheit ist." Aktuell leide sie nur noch unter geringen Atembeschwerden und sei ansonsten Wohlauf.

Im Zuge der Coronavirus-Pandemie werden immer mehr Einzelschicksale publik. So starb in London ein Familienvater nachdem er am Coronavirus erkrankt war. Seine Tochter überlebt ihn gerade einmal um 24 Stunden. Auch sie hatte sich mit Covid-19 infiziert. Weiterhin sorgte der Fall der 2 Monate alten Ellie für Schlagzeilen. Das Mädchen, welches zuvor keinerlei Erkrankungen hatte, kämpft momentan gegen eine Covid-19-Erkrankung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser