27.03.2020, 20.01 Uhr

Prinz George, Queen Elizabeth II. und Co.: Royals klatschen für Coronahelden - aber Meghan erntet Spott

Die ganz großen und die kleinen britischen Royals haben sich mit Applaus für die unermüdliche Arbeit der Ärzte und Pflegekräfte bedankt. Während dank Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis die Herzen schmolzen, machte Meghan Markle alles falsch.

Prinz Charles hat sich selbst mit dem Coronavirus angesteckt Bild: imago images/Sven Simon/spot on news

Das aktuell weltweit grassierende Coronavirus hält die Menschheit in Schach - vor allem Pflegekräfte, Krankenschwestern, Ärzte, Supermarktpersonal und andere Dienstleister sind derzeit stark beansprucht und tun alles Menschenmögliche, um das Alltagsleben am Laufen zu halten. In den sozialen Netzwerken gibt es für diesen unermüdlichen Einsatz virtuellen Applaus - auch die britischen Royals klatschen fleißig mit, wie aktuelle Posts zeigen.

Großbritannien von Coronavirus-Pandemie besonders heftig getroffen

Großbritannien verzeichnete am Donnerstag erstmals mehr als 100 Todesfälle in einem Zeitraum von 24 Stunden durch das neuartige Coronavirus. Wie das Gesundheitsministerium in London mitteilte, starben seit dem Vortag 115 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19. Die Zahl der Toten im Vereinigten Königreich stieg damit auf 578 an. Rund 11.700 Menschen waren nachweislich mit dem Virus infiziert.

Prinz Charles applaudiert Helfern nach Coronavirus-Infektion

Beispielsweise haben der selbst mit dem Coronavirus infizierte Prinz Charles (71) und seine Ehefrau, Herzogin Camilla (72), die Social-Media-Aktion #ClapForOurCarers unterstützt. In einer Instagram Story teilten sie eine Montage, wie die beiden sich mit Klatschen bei Ärzten, Krankenpflegern und Helfern für ihren Einsatz gegen das Virus bedanken.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass auch Charles sich angesteckt hat. "Der Prinz von Wales ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er hatte leichte Symptome, ist aber ansonsten bei guter Gesundheit und hat in den letzten Tagen wie gewohnt von zu Hause aus gearbeitet", hatte ein Sprecher der Royals erklärt. Herzogin Camillas Test auf Covid-19 sei negativ ausgefallen.

Prinz George klatscht mit Geschwistern Charlotte und Louis für Corona-Helden

Deutlich süßer ist aber ein Video von Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1), die sich ebenfalls mit Klatschen bei den Helden der Coronakrise bedanken. Papa Prinz William (37) und Mama Kate (38) teilten den Clip auf ihrem Instagram-Profil. Dazu schrieben sie: "Vielen Dank an alle Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger, Allgemeinärzte, Apotheker, Freiwillige und sonstige im Gesundheitssystem Beschäftigte, die unermüdlich denen helfen, die von #Covid19 betroffen sind."

Queen Elizabeth II. und Prinz Edward zeigen Respekt für Helden der Coronakrise

Auch andere Mitglieder des britischen Königshauses ließen es sich nicht nehmen, ihre Anerkennung für die tüchtigen Krisenhelfer zum Ausdruck zu bringen. Auf dem offiziellen Instagram-Kanal des Königshauses wurde ein mehrteiliger Post abgesetzt, in dem Prinz Edward mit seiner Ehefrau Gräfin Sophie von Wessex und den gemeinsamen Kindern Lady Louise und James, Viscount Severn, den stillen Helden des Alltags Tribut zollt und applaudiert. In weiteren Fotos ist Queen Elizabeth II. zu sehen, wie sie medizinisches Personal besucht - allerdings handelt es sich dabei um Archivaufnahmen, denn die Königin befindet sich aktuell in häuslicher Isolation auf Schloss Windsor in Gesellschaft ihres Mannes Prinz Philip.

Meghan Markle und Prinz Harry posten halbherzige Dankesbotschaft bei Instagram

Bei aller royalen Anteilnahme gibt es jedoch auch Blaublüter, deren Social-Media-Dank so gar nicht ins Bild passen will. Die Rede ist von Meghan Markle und Prinz Harry, die sich eher halbherzig der Dankesaktion anschlossen. In einer Instagram-Story posteten Herzogin Meghan und ihr Mann, die soeben von Kanada nach Kalifornien umgezogen sind, lediglich eine Reihe von Applaus-Emojis und versahen dies mit den Worten "Thank you for all that you continue to do! Applauding you from across the pond" - also in etwa "Danke fürs Durchhalten! Wir applaudieren euch von der anderen Seite des großen Teichs". Ein persönlicher Schnappschuss von Meghan, Harry und Baby Archie oder ein kurzer Videoclip? Fehlanzeige!

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Herzogin Meghan und Prinz Harry in der Coronakrise ins Fettnäpfchen setzten. Zuletzt bekamen die nach Nordamerika ausgewanderten Royals heftigen Gegenwind für einen Instagram-Post, der den Fans von Meghan Markle und Prinz Harry bitter aufstieß.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Hier können Sie "Prinz Charles: Ein außergewöhnliches Leben" bestellen

loc/news.de/spot on news/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser