21.03.2020, 07.17 Uhr

Wetter-News für März 2020 aktuell: Temperatursturz statt Frühlingshitze! Polarluft lässt Deutschland bibbern

Hoch Jürgen nimmt Kurs auf die Polarregion. Dadurch wird Kaltluft nach Deutschland gedrückt. Die Folge: Die Temperaturen stürzen ausgerechnet zum Frühlingsanfang gewaltig ab. Laut Meteorologen drohen Frost und Glätte.

Zum astronomischen Frühlingsanfang sollen die Temperaturen in Deutschland gewaltig nach unten stürzen. Bild: AdobeStock / master1305

So hat sich Deutschland den Frühlingsanfang sicherlich nicht vorgestellt. Ausgerechnet zum Beginn des astronomischen (kalendarischen) Frühlings (21.03.2020) stürzen die Temperaturen in den Keller. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) stellt sich die Wetterlage zum Wochenende komplett um.

Winter-Wetter im März 2020: Hoch Jürgen bläst Polarluft nach Deutschland

Während die Temperaturen am Donnerstag und Freitag bis auf 21 Grad klettern, sind laut "weather.com" in Baden-Württemberg sowie Bayern im Alpenvorland sogar Gewitter und Hagel möglich. Währenddessen dringt Hoch Jürgen mit warmer Luft im Gepäck bis in arktische Regionen vor. Dadurch werden große Massen eiskalte Polarluft nach Süden und Südosten gedrängt.

Temperatursturz zum Frühlingsanfang am 21. März 2020: Die aktuelle Wettervorhersage

Wie der DWD mitteilt, liegen die Tageshöchsttemperaturen ab Samstag durch die Kaltluft aus dem Norden in den meisten Regionen der Republik nur noch im einstelligen Bereich - und fühlen sich "bei straffem Ostwind noch kälter an als sie eigentlich sind", sagte ein DWD-Meteorologe. Am wärmsten ist es dann zwischen dem Oberrhein und dem Emsland mit Werten zwischen 10 und 13 Grad. In den übrigen Regionen ist es deutlich kühler.

Frost und Straßenglätte! Winter kehrt nach Deutschland zurück

In der Nacht zum Sonntag gibt es mit minus sechs Grad sogar wieder Frost. Autofahrer sollten sich laut DWD dann auf glatte Straßen einstellen. Gleichzeitig weht ein unangenehmer Wind, der den Gipfeln der Mittelgebirge sogar Sturmböen bescheren kann. Zwar wird es kalt am ersten offiziellen Frühlingswochenende in diesem Jahr. Dennoch dürfen wir uns über strahlend blauen Himmel und herrlichen Sonnenschein freuen. Schade, dass wir durch die Coronakrise das schöne Wetter nur aus der Selbstquarantäne genießen können.

Lesen Sie auch:Kaltluft-Kracher! Experten sagen "Beast from the East" voraus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser