In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
29.03.2020, 07.15 Uhr

Zeitumstellung 29. März 2020 aktuell: Heute stellen wir die Uhren auf die Sommerzeit um

Die Tage werden heller und die Temperaturen steigen. Auch die Zeitumstellung rückt wieder näher. Wann ist die Zeitumstellung? Müssen die Uhren vor- oder zurückgedreht werden? Alles, was Sie zur Umstellung von Winter- auf Sommerzeit wissen müssen, erfahren Sie hier.

Bald müssen die Uhren wieder von Winter- auf Sommerzeit umgestellt werden. (Symbolfoto) Bild: picture alliance/Ralf Hirschberger/dpa

Es ist wieder so weit: Wie in jedem Jahr rückt die Zeitumstellung wieder näher und viele Menschen stellen sich die Frage: An welchem Tag ist die Zeitumstellung? Um wie viel Uhr und in welche Uhrzeigerrichtung muss die Zeit verändert werden? Wir verraten Ihnen hier alle wichtigen Informationen.

Zeitumstellung 2020: Wann beginnt die Sommerzeit?

Wie in jedem Jahr werden die Uhren Ende März umgestellt. In diesem Jahr werden die Zeiger auf der Uhr am Sonntag, 29. März 2020 auf Sommerzeit umgeändert. Genau um 2 Uhr wird die Uhr auf 3 Uhr vorgestellt. Damit fehlt Ihnen dann eine Stunde. Das sehen sie schon früh am Morgen: Dann ist es morgens eine Stunde länger dunkel und abends länger hell.

Wann wird die Zeitumstellung abgeschafft?

Für viele Menschen ist die Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit jedes Mal ein nerviges Prozedere. Das EU-Parlament hat darauf reagiert und selbst eine Abschaffung der Zeitumstellung gefordert - aber erst im Jahr 2021. Bis die Zeitumstellung endgültig vom Tisch ist, müssen die Mitgliedstaaten sich noch über die Umsetzung einigen. Am 6. Juni wollen die Abgeordneten der Länder zusammenkommen, um darüber zu entscheiden. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abschaffung der Zeitumstellung

Warum wurde die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit eingeführt?

Die Zeitumstellung entstand 1916, während des Ersten Weltkrieges. Damit sollte Energie zum Beispiel bei der Beleuchtung in den Haushalten eingespart werden, damit die Produktion von Rohstoffen während des Krieges nicht zum Stillstand kam. In den darauffolgenden Jahren wurde die Zeitumstellung wegen Sparmaßnahmen immer wieder eingeführt und wieder abgeschafft. Aber 1980 hat Deutschland die Zeitumstellung wie seine europäischen Nachbarn wieder übernommen. Dann wurde es ernst: Die EU hat die Zeitumstellung 1996 in europäisches Recht umgewandelt. Seitdem gilt sie.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser