In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
30.12.2019, 07.19 Uhr

Wetter im Dezember 2019 aktuell: Silvester-Sturm! Meteorologen warnen HIER vor Unwetter

Von weißen Weihnachten konnte ein Großteil des Landes 2019 nur träumen. Nun droht auch noch Unwetter zum Jahreswechsel. Für einige Regionen sei bereits jetzt die Unwetterwahrscheinlichkeit an Silvester hoch.

Geht 2019 stürmisch zu Ende? Bild: AdobeStock / christian

Im Großteil des Landes ist kein Schnee an Weihnachten in Sicht. Wer weiße Feiertage erleben will, muss wohl oder übel ins höhere Bergland flüchten. Auch an den kommenden Tagen ist flächendeckendes Winter-Wetter in Deutschland unwahrscheinlich.

Wetter im Dezember 2019: Kaum Schnee! Regen trübt Weihnachtsstimmung

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, liegt die Schneefallgrenze am 1. Weihnachtsfeiertag (25.12.2019) bei 600 bis 800 Metern, bevor in den darauffolgenden Tagen nach und nach Schnee nur noch bei um die 1500 Meter fällt. Am Mittwoch gibt es im Norden und Nordwesten allerdings auch so gut wie keinen Regen, vor allem am Nachmittag können die Wolken auflockern. ImSüden und Südosten hingegen dürfte so mancher Weihnachtsspaziergang ins Wasser fallen - es kann immer wieder Regen oder zumindest Regenschauer geben. Die Höchstwerte liegen bei vier bis zehn Grad.

Am2.Weihnachtstag bleibt es bei Temperaturen zwischen vier und neunGrad häufig trocken. In den östlichen Mittelgebirgen kann noch etwas Schnee fallen. An der See, im Westen und Südwesten sowie in Alpennähe hingegen lockert es auch mal auf. Chancen auf längere sonnige Abschnitte bestehen dann am Wochenende wieder. "Jedoch wird es auch einige weniger 'glückliche' Regionen geben, die ganztägig neblig-trüb oder hochnebelartig bewölkt verbleiben", sagte DWD-Meteorologe Sebastian Schappert.

Unwetter an Silvester 2019: Wetterdienst warnt vor Sturmböen

Bereits jetzt warnt der DWD für die kommende Woche vor Unwettern. So müssen sich Regionen an der Küste sowie auf den Höhenlagen der nördlichen östlichen Mittelgebirge auf Sturmböen an Silvester einstellen. An der Küste Vorpommerns sowie auf dem Brocken und dem Fichtelberg seien Sturmböen mit einer Windstärke von 9 Bft nicht auszuschließen.

Lesen Sie auch: Eisiger Jahreswechsel? DAS verrät der 100-jährige Kalender.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser