In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
21.12.2019, 13.20 Uhr

Wetter im Dezember 2019 aktuell: 18 Grad kurz vor Weihnachten! Föhnsturm bringt Wärme-Einbruch

Kurz vor Weihnachten klettern die Temperaturen in einigen Regionen auf frühsommerliche Werte. Schuld ist ein Föhnsturm, der warme Luft nach Deutschland bläst. Wie das Wetter am letzten Adventswochenende wird, lesen Sie hier.

In den Alpen lässt ein Föhnsturm die Temperaturen klettern. Bild: AdobeStock/ Massimo De Candido

Wärmeeinbruch kurz vor Weihnachten: Die Temperaturen klettern in Deutschland an den kommenden Tagen auf zweistellige Werte. In einigen Regionen können sogar 18 Grad erreicht werden. Frühling statt Winter vorm vierten Advent!

Unwetterwarnung im Dezember 2019: Föhnsturm lässt Temperaturen in den Alpen steigen

Die sehr milde Luft mache sich laut Deutschem Wetterdienst (DWD) vor allem in höheren Lagen bemerkbar - etwa bei Südföhn an den Alpen oder am Nordrand der Mittelgebirge. "Dort werden am Freitag sehr milde Temperaturen um 15 Grad, an den Alpen auch etwas darüber erreicht", sagte Marco Manitta aus der Wettervorhersagezentrale. Am Freitag breitet sich von West nach Ost Bewölkung aus und Regen setzt ein. Die Höchstwerte klettern auf bis zu 14 Grad, an den Alpen bei starkem Föhn auf bis zu 18 Grad. Der DWD hat bereits eine Unwetterwarnung vor Orkanböen für die Alpenregion ausgegeben.

Trübes Wetter kurz vor Weihnachten: Schnee nur in Höhenlagen

Die milde Luft könne sich jedoch nicht überall durchsetzen, erklärte der Meteorologe. Durch die langen Nächte kühle die Luft bei klarem Himmel lange ab; die Sonne habe nicht genug Kraft, sie tagsüber aufzuheizen. Am ehesten gelinge das, wenn der Wind für Durchmischung sorgt. In vielen Regionen bleibt es einfach nur trüb bei um die fünf Grad.

Am Samstag gibt es anfangs zwischen Vorpommern und Alpen noch etwas Regen, im höheren Bergland Schnee. Die Höchstwerte sinken etwa auf vier Grad im oberen Bergland und zehn Grad am Niederrhein. Am Sonntag breitet sich erneut Regen aus, ganz im Norden und zum Teil auch im Osten bleibt es aber trocken. Die Temperaturen ändern sich kaum.

Lesen Sie auch:Schneebombe in Nordeuropa! Wetterdienst warnt vor Wintersturm.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser