Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
Von news.de-Redakteurin - 09.12.2019, 07.41 Uhr

Schocker-News der Woche: Mutter erhängt Kinder, Bär frisst Mann, Sex-Täter teilen Vergewaltigung via WhatsApp

Es sind Schlagzeilen, die fassungslos machen: Eine Mutter erhängt ihre eigenen Kinder, ein Mann wird von einem Bär gefressen und ein erst sechs Jahre alter Junge wird von einem Schneepflug überfahren. Das waren die Schocker der Woche.

Das waren die Schocker-News der Woche. Bild: Fotolia/chalabala

Nicht selten sind Nachrichten schockierend, grausam und abscheulich. Oft genug erreichen uns Meldungen, die sprachlos machen und zu Tränen rühren. Auch in dieser Woche sorgten wieder zahlreiche erschütternde Geschehnisse für Schlagzeilen. Das waren die schockierendsten Ereignisse der vergangenen Woche!

Frau (50) im Urlaub von 5 Männern vergewaltigt! Sex-Täter teilen Vergewaltigung auf WhatsApp

Im italienischen Sorrent wurde eine 50-jährige Mutter Opfer einer grausamen Gruppenvergewaltigung. Das Opfer wurde von fünf Männern unter Drogen gesetzt und anschließend misshandelt. Ihre grausame Tat hielten die Täter in einem Video fest, das sie wenig später in einem abscheulichen WhatsApp-Chat namens "Dirty Habits" teilten.Die ganze Geschichte lesen Sie hier noch einmal.

Mutter (36) erhängt ihre eigenen Kinder und hat Sex mit Hund

Wie kann eine Mutter nur so etwas tun? Im US-amerikanischen Pennsylvania steht eine Mutter unter Verdacht, ihre beiden Kinder an einer Leine erhängt zu haben. Polizisten hatten die leblosen Körper der beiden Kinder (8 und 4 Jahre alt) im Keller des Familienhauses entdeckt. Vor der grausamen Tat soll die Horror-Mutter gezielt nach Mordmethoden gesucht haben. Zudem steht die Frau unter Verdacht, Sex mit ihrem Hund gehabt zu haben.Die ganze Geschichte lesen Sie hier noch einmal.

Bär bricht in Haus ein und frisst Mann (66)

Es ist einfach entsetzlich, was sich vor Kurzem in Russland ereignete. Ein 66-jähriger Mann wurde in seinem eigenen Haus beinahe komplett von einem Bären aufgefressen. Lediglich ein Arm und ein Bein sollen am Ende noch übrig gewesen sein. Auch den Hund des Mannes soll der Braunbär verschlungen haben.In der Siedlung sei anschließend ein Ausnahmezustand ausgerufen worden.Die ganze Geschichte lesen Sie hier noch einmal.

Junge (6) von Schneepflug überrollt - tot

Schock-Moment im Nobel-Skiort Aspen. Bei einem entsetzlichen Unfall kam ein 6 Jahre alter Junge ums Leben. Berichten zufolge wurde der 6-Jährige von einem Schneepflug überrollt. Er starb noch am Unglücksort. Zuvor war das Kind offenbar vom Schoß seines Vaters gerutscht, der den Schneepflug steuerte. Der Junge geriet daraufhin direkt unter die Maschine. Rettungssanitäter konnten nur noch den Tod des 6-Jährigen feststellen.Die ganze Geschichte lesen Sie hier noch einmal.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser