15.11.2019, 07.42 Uhr

Tödlicher Streit in Gerabronn: Mann fackelt Frau (45) Auto ab! Sind Scheidungsprobleme schuld?

Im baden-württembergischen Gerabronn ist eine 45 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Die Frau starb in einem Auto, das von ihrem 47 Jahre alten Ehemann offenbar nach einem Streit angezündet wurde. Nun soll eine Obduktion klären, wie die Frau genau starb.

Ein Mann soll in Gerabronn seine getrennt lebende Ehefrau in ein Auto gesperrt und das Fahrzeug angezündet haben. Die 45-Jährige starb. Bild: dpa

Es sind erschreckende Szenen, die sich am Donnerstagmorgen im baden-württembergischen Gerabronn zugetragen haben. Eine Frau ist in einem Auto verbrannt, nachdem ihr Ehemann es angezündet haben soll.

Ehemann zündet Frau in Auto an - Obduktion soll Todesursache klären

Die Ermittler müssen nun klären, wie die Frau genau ums Leben kam.Ob sie in dem Feuer starb oder zu dem Zeitpunkt schon tot war, soll eine für Freitag angesetzte Obduktion klären. "Die Frau könnte ins Auto geflüchtet sein und sich dort verbarrikadiert haben", sagte ein Polizeisprecher. Oder der Mann habe den regungslosen Körper der Frau - möglicherweise bewusstlos oder schon tot - hineingelegt.

45-Jährige stirbt in brennendem Auto

Ein Zeuge hatte am Donnerstagmorgen beobachtet, dass sich die beiden Personen auf einer Straße in Gerabronn (Kreis Schwäbisch Hall) gestritten hatten. Laut Polizei ging es vermutlich um Scheidungsprobleme. Die Frau soll dabei verletzt worden sein. Dann soll der 47-Jährige das Fahrzeug in Brand gesetzt haben, wie die Polizei Aalen mitteilte. Als die Ordnungshüter am Tatort ankamen, wurden sie eines brennenden Fahrzeugs gewahr, in dem sich die Frau befand. Der 45-Jährigen konnte nicht mehr geholfen werden, sie starb in den Flammen.

Das Auto brannte total aus, die Scheiben zerbarsten. Womit es angezündet worden war - auch das eine offene Frage. Es stand etwa zwei Kilometer entfernt von Gerabronn, laut Polizeisprecher wohnten beide dort. Auch durch Befragungen von Angehörigen, Bekannten und Nachbarn hoffen die Ermittler auf neue Erkenntnisse. Ob sich der Beschuldigte bei seiner Vorführung vor den Haftrichter am Donnerstag geäußert hatte, war indes noch unklar.

Mann (47) nach Feuer-Tod von Ehefrau festgenommen

Der 47-jährige Mann, der von der 45-jährigen Frau getrennt lebte, wurde nach Polizei-Angaben kurz nach der Horror-Tat an seinem Wohnort festgenommen. Die Kriminalpolizei in Schwäbisch Hall hat die Ermittlungen mit der Staatsanwaltschaft Ellwangen aufgenommen.

Schon gelesen? Kopf am Fluss entdeckt! Mann (30) tötet und enthauptet Mitbewohner.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser