06.11.2019, 15.43 Uhr

Mann in Gronau (NRW) angeschossen: Mann gezielt niedergeschossen! Polizei fahndet nach Täter auf der Flucht

Am Mittwochmorgen wurde in Gronau (Nordrhein-Westfalen) ein Mann angeschossen und verletzt. Der Täter flüchtete mit einem Auto. Ermittler gehen derzeit von einer Beziehungstat aus.

In Gronau in Nordrhein-Westfalen wurde ein Mann angeschossen. Bild: dpa

In Gronau (Nordrhein-Westfalen) an der deutsch-niederländischen Grenze ist ein Mann angeschossen und verletzt worden. Die Polizei fahndete nach der Tat am Mittwoch nach einem Auto mit niederländischem Kennzeichen, in dem mehrere Menschen gesessen haben sollen. Einige von ihnen sollen möglicherweise südländischer Herkunft sein.

Mann in Gronau angeschossen! Täter flüchtig

Die intensiven Fahndungsmaßnahmen der Polizei laufen aktuell auf Hochtouren.Die Schüsse kamen demnach aus einem weißen Kleinwagen mit niederländischem Kennzeichen, in dem mehrere Menschen gesessen hätten. Eine grenzüberschreitende Fahndung nach dem Auto und den Insassen blieb zunächst erfolglos. Nach ersten Ermittlungen ging die Polizei davon aus, dass Täter und Opfer sich kennen. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Zeugen seien befragt und Spuren gesichert worden.

Fahndung läuft! Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Warum auf den Mann geschossen wurde, ist derzeit noch völlig unklar. Eine Beziehungstat sei wahrscheinlich, teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Der Verletzte sei ansprechbar gewesen. Hinweise zum Geschehen sowie zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Notruf-Nummer 110 entgegen.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann bitte hier entlang.

43-Jähriger angeschossen: Ermittler gehen von gezielter Attacke aus

Aus einem Auto heraus sollen Unbekannte in Gronau an der deutsch-niederländischen Grenze gezielt auf einen 43-Jährigen geschossen und ihn schwer verletzt haben. Nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft Münster wurden bei der Tat am Mittwochmorgen mehrere Schüsse abgefeuert. Das Opfer sei mindestens einmal getroffen worden. Der 43-Jährige kam in ein Krankenhaus und wurde operiert, wie Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt sagte. "Die Hintergründe des Angriffs sind zur Zeit noch unbekannt, uns liegen aber Anhaltspunkte dafür vor, dass auf den Gronauer gezielt geschossen wurde."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser