31.10.2019, 07.36 Uhr

Wetter am 31.10.2019 aktuell: Schmuddelwetter vertreibt Frost-Keule! HIER wird es ganz warm

Das Wetter in Deutschland spielt aktuell verrückt. Nach dem Kälte-Hammer könnte es nun wieder richtig warm werden. Wetter-Experten rechnen mit bis zu 20 Grad im November. HIER wird es in den kommenden Tagen richtig mild!

Es wird nass und grau in Deutschland. Bild: Adobe Stock/alexkich

Mit dem Reformationstag, Allerheiligen und Halloween gibt es in den kommenden Tagen viel zu feiern. Doch spielt auch das Wetter mit? Eines ist zumindest jetzt schon sicher: Auch beim Wetter wird es nicht langweilig.

Wetter aktuell am Reformationstag: Mini-Winter verabschiedet sich aus Deutschland

Nach dem Mini-Winter der vergangenen Tage bringen neue Tiefdruckgebiete endlich wieder wärmere Luft nach Deutschland. Ein Wetterumschwung am Wochenende ist damit sicher. Bereits am Mittwoch klingt auch im Süden der Regen ab und es herrscht überall ruhiges, teils sonniges Hochdruckwetter. Pünktlich zum Reformationstag am Donnerstag meldet sich also endlich die Sonne zurück. Feiertagsausflügler sollten sich dennoch warm anziehen. Die Höchstwerte am Donnerstag liegen zwischen 6 und 12 Grad. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) kann es südlich der Donau zeitweise regnen. Die Tiefstwerte in der Nacht zu Freitag liegen unter Wolken und an den Küsten bei 7 bis 2 Grad, sonst 0 bis -6 Grad.

Wettervorhersage für November 2019: Regen, Wolken und Sturmböen bestimmt den Allerheiligen

Unbeständig jedoch deutlich wärmer wird es dann ab Freitag (Allerheiligen). Zum Novemberbeginn breiten sich Wolken und gebietsweise Regen aus. Im Osten bleibt es hingegen noch länger sonnig. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 7 Grad im Nordosten und bis 15 Grad am Oberrhein. Während aus Süd und Südost schwacher bis mäßiger Wind weht, rechnen Wetterexperten in den Hochlagen der Mittelgebirge und den Alpen mit starken bis stürmischen Böen. Die Tiefstwerte in der Nacht zu Samstag liegen zwischen 11 und 3 Grad.

Schmuddelwetter am Wochenende! Es wird unbeständig aber milder

Schmuddelig geht es auch Samstag weiter. Laut DWD bleibt es am Wochenende stark bewölkt und regnerisch. Einzig die Temperaturen klettern wieder nach oben. Die Höchstwerte in Deutschland liegen zwischen 10 Grad an Oder und Neiße und 20 Grad am Oberrhein. In den Hochlagen bleibt es auch am Samstag stürmisch. Wer am Wochenende trotzdem einen ausgiebigen Herbstspaziergang machen will, der sollte sich dem Wetter entsprechend kleiden. Grau und regnerisch soll es auch am Sonntag bleiben. Nach Angaben des DWD bleibt es lediglich südlich der Donau trocken. Die Tiefstwerte liegen bei 11 bis 4 Grad. Wem es für einen Spaziergang dennoch zu regnerisch sein sollte, der kann sich an den Feiertagen auch beim Shopping vergnügen.

Lesen Sie auch: Meteorologische Überraschung! Hurrikan entsteht vor Europa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser