28.10.2019, 15.11 Uhr

Horror-Verbrechen in Kasachstan: Vater prügelt eigenes Baby zu Tode

In Kasachstan hat ein Vater seine erst sechs Monate alte Tochter zu Tode geprügelt. Die Mutter des Kindes musste die Horror-Tat mit ansehen. Der Mann wurde mittlerweile festgenommen.

In Kasachstan hat ein Mann seine Tochter getötet. Das Mädchen wurde nur sechs Monate alt. (Symbolbild) Bild: Fotolia/chainatp

Es ist ein abscheuliches Verbrechen, welches aktuell die Justiz in Kasachstan beschäftigt. Ein Mann steht unter Verdacht, seine erst sechs Monate alte Tochter zu Tode geprügelt zu haben. Die britische "Daily Mail" hatte zuerst über die grausame Tat berichtet.

Vater tötet Tochter in Hotelzimmer

Dem Bericht nach habe der Mann das kleine Mädchen am vergangenen Donnerstag in einem Hotelzimmer des InterContinentalin Almaty vor den Augen seiner Mutter angegriffen. Die Polizei wurde alarmiert, nachdem die Frau schreiend in die Hotel-Lobby gerannt war und das Hotelpersonal um Hilfe bat.

Baby erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen

Aliya Dauletova, Angestellte des Hotels, erklärte gegenüber dem Blatt, dass das Hotelpersonal so schnell wie möglich zu dem Kind eilte. Als das Personal bei dem Kind eintraf, sei der Zustand des Mädchens bereits kritisch gewesen. Die herbeigeeilten Mitarbeiter leisteten sofort erste Hilfe.Die Sanitäter konnten das Kind schließlich wiederbeleben. Es wurde kurz darauf in ein Krankenhaus eingeliefert. Doch für das erst sechs Monate alte Baby kam jede Hilfe zu spät. Das kleine Mädchen starb wenig später im Krankenhaus an den Folgen des Angriffs, ausgelöst durch den Vater des Kindes.

Mord am eigenen Kind! Horror-Vater festgenommen

Der Mann wurde mittlerweile festgenommen. Er befindet sich aktuell wegen Mordverdachts in Polizeigewahrsam. Warum der Vater sein Kind angegriffen und getötet hat, ist aktuell unklar. Die Polizei hat keine weiteren Informationen über die Familie bekanntgegeben. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts bestätigte lediglich, dass es sich bei den Beteiligten um britische Staatsbürger handelt. Wann und wo sich der Brite für den Mord seiner Tochter vor Gericht verantworten muss, ist derzeit unklar.

Lesen Sie auch: Mutter lässt Töchter von 64-Jährigem vergewaltigen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser