30.10.2019, 10.16 Uhr

El Niño aktuell: Angst vor Wettermonster! Wissenschaftler prophezeien DIESE Veränderung

Das Wetterphänomen El Niño ist weltweit gefürchtet: Alle paar Jahre zur Weihnachtszeit tritt es auf und sorgt für verheerende Stürme, Überflutungen und sogar Dürren. Wissenschaftler haben nun eine düstere Prognose.

Laut Wissenschaftlern sollen immer häufiger starke El Niños auftreten. Bild: AdobeStock / EcaterinaLeonte

Alle paar Jahre wirbelt das Phänomen El Niño das Weltwetter gehörig durcheinander. Der Pazifik heizt sich dann nämlich sehr schnell auf - mit fatalen Folgen: starke Regenfälle, Überschwemmungen, Stürme, aber auch Dürren. Wissenschaftler der University of Hawaii haben in einer aktuellen Studie untersucht, wie sich El Niño durch den Klimawandel verändern könnte. Die Erkenntnisse sind dramatisch.

Wissenschaftler warnen: Wettermonster El Niño immer häufiger und stärker

Laut Bin Wang und seinem Forscherteam werde sich der El Niño durch den Klimawandel nämlich verstärken. Das zeige eine Untersuchung von 33 El Niño-Erscheinungen in den vergangenen Jahrzehnten (1901 bis 2017). "Seit den 1970er Jahren hat sich der Ursprung von El Niño vom Ostpazifik in den Westpazifik geändert", heißt es in der Studie. Doch damit nicht genug: Auch das Wetterphänomen an sich werde immer stärker. Die Wassertemperaturen steigen immer weiter an. Dadurch werden natürlich auch die Folgen immer stärker.

Angst vor El Niño! Extreme Zerstörung und Tausende Tote

Das Wissenschaftsteam fürchtet, dass der Klimawandel das Wettermonster weiter verstärken könne. Denn die Erderwärmung heizt die Weltmeere zusätzlich auf. "Immer häufigere und stärkere El Niños werden weitreichende sozioökonomische Konsequenzen haben", schreibt Wang in der Studie. Drei von fünf "SuperEl Niños" traten nach 1970 in den Jahren 1982, 1997 und 2015 auf. Besonders dramatisch sei das Wettermonster 1997 gewesen. Stürme, Fluten und Dürren forderten Tausende Menschenleben. Die weltweiten Schäden wurden auf 32 bis 96 Milliarden beziffert. Die Wissenschaftler sind sich sicher, dass extreme El Niños in den nächsten Jahren häufiger auftreten werden.

Lesen Sie auch:Warnung vor El Niño! Verheerende Folgen für Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de