24.10.2019, 18.47 Uhr

Vodafone-Störung: Router-Defekt legt 80.000 Haushalte lahm

In zahlreichen Haushalten mit Vodafone-Anschluss sind am Mittwochabend die Telefonverbindungen ausgefallen. An einer Lösung wird gearbeitet. Das sagt das Unternehmen zum Stand.

Störung bei Vodafone Bild: picture alliance/Federico Gambarini/dpa

Keinen entspannten Abend hatten zahlreiche Kunden von Vodafone. Am Mittwoch fielen in den Abendstunden die Telefonverbindungen aus. 80.000 Haushalte waren betroffen, wie eine Sprecherin des Unternehmens in Düsseldorf verkündete. Zum Zeitpunkt der Meldung konnte nicht bestimmt werden, ob nur bestimmte Regionen vom Ausfall betroffen sind.

Vodafone: Was sind die Gründe für den Ausfall?

Die Ursachenforschung läuft. Zunächst konnten keine Gründe benannt werden. An einer Lösung des Problems werde mit Hochdruck gearbeitet.

Vodafone: Welche Funktionen und Netze sind vom Ausfall betroffen?

Ein kleiner Lichtblick ist sicherlich, dass das Handynetz und die Internetverbindungen nicht betroffen seien, so die Sprecherin.

Kabel-Telefonie war wegen Routerdefekt gestört

Die bundesweiten Probleme beim Telefonieren über Kabelanschlüsse von Vodafone vom Mittwochabend sind durch einen Defekt in einem Netzwerkrouter verursacht worden. Rund sechs Stunden lang seien 80.000 Haushalte betroffen gewesen, sagte eine Unternehmenssprecherin am Donnerstagmorgen. Mittlerweile hätten Techniker das Problem behoben. Internetverbindungen, Fernsehen und das Handynetz seien nicht gestört gewesen, sagte die Sprecherin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

nbl/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser