25.09.2018, 18.01 Uhr

Stephanie Reece unter Schock: Drama um US-Tennis-Star! Ihr Ex-Mann hat ihre Kinder erschossen

Schreckliche Familientragödie in den USA: Die US-Tennisspielerin Stephanie Reece (48) verlor am vergangenen Freitag ihre beiden Kinder. Laut Angaben der Polizei soll ihr Ex-Mann die gemeinsamen Kinder erschossen haben.

In Berlin-Mitte läuft derzeit ein riesiger Polizeieinsatz. Bild: dpa

Was für eine schreckliche Tragödie, die US-Tennisspielerin Stephanie Reece (48) dieser Tage erleben musste. Ihr Ex-Mann Michael Hunn soll ihre gemeinsamen Kinder Harrison (15) und Shelby (13) im Schlaf ermordet und dann sich selbst erschossen haben. Das berichtet die Polizei gegenüber "Indianapolis Star".

Tennis-Star Stephanie Reece unter Schock: Ihr Ex-Mann erschoss ihre beiden Kinder

Die schreckliche Familientragödie ereignete sich bereits am vergangenen Freitag. Gegen 10.30 Uhr hatte die Polizei die drei Leichen im Haus von Michael Hunn, das nordwestlich von Indianapolis liegt, entdeckt. Zuvor hatte Tennis-Star Stephanie Reece die Polizei verständigt, nachdem ihre beiden Kinder nicht in der Schule erschienen waren. Reece selbst fuhr daraufhin zum Wohnort ihres Ex-Mannes. Als niemand auf ihr Klingeln reagierte, rief sie die Polizei.

Michael Hunn erschoss sich selbst nach Horror-Tat

Stephanie Reece und Michael Hunn waren über 17 Jahre lang zusammen, bis sie im November 2017 die Scheidung einreichten. Seitdem teilten sie sich das Sorgerecht. Laut "New York Post" hattenHarrison und Shelby die vergangenen Tage bei ihrem Vater verbracht. Als die Polizei gegen 10.30 Uhr das Haus von Hunn betrat, machten die Beamten einen schrecklichen Fund. Die beiden Kinder lagen leblos in ihren Betten, ihr Vater mit einer Schusswaffe in der Hand lag leblos davor.

Polizei spricht von einer Tragödie

"Wir werden niemals erklären können, warum das passiert ist. Wir werden jetzt zusammenhalten und versuchen, diese Tragödie gemeinsam zu überstehen", so der Leiter der Polizeibehörde. Was genau zu der Tragödie führt, ist aktuell noch unklar. Aus den Gerichtsakten geht jedoch hervor, dassReece einige Wochen nach der Scheidung sehr besorgt über Hunns Alkoholmissbrauch gewesen sei.

Motiv unklar: Hatte Michael Hunn ein Alkohol-Problem?

Laut einem Dokument, das Reece im Dezember eingereicht hatte, erzählten die Kinder ihrer Großmutter, dass das Trinken ihres Vaters es ihm unmöglich gemacht habe, sich um sie zu kümmern oder sie irgendwohin zu bringen. Im August habe er laut Dokumenten versäumt, Kindergeld zu zahlen. Am 28. September sollte das Paar deswegen erneut vor Gericht erscheinen. Dazu kommt es nun nicht mehr.

Stephanie Reece belegte 1996 den 79. Platz der Tennis-Weltrangliste im Doppel. Vier Jahre später nahm sie an der US Open, den French Open und den Australien Open teil. Nach ihrer aktiven Profikarriere trainierte die 48-jährige Nachwuchstalente. Wir wünschen Stephanie Reece viel Kraft während dieser schweren Zeit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser