11.09.2018, 15.24 Uhr

Messerattacke in Leipzig: 17-Jähriger an Imbiss niedergestochen - Täter ist flüchtig

An einem Leipziger Imbiss ist ein Streit zwischen mehreren Jugendlichen eskaliert. Ein 17-Jähriger wird niedergestochen und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Täter ist flüchtig, die Polizei ermittelt.

Beamte sperren den Tatort in Leipzig. Bild: dpa

Mehrere Jugendliche sind an einem Döner-Imbiss in Leipzig aneinandergeraten. Wie "Welt online" berichtet, eskaliert der Streit, ein 17-Jähriger wird niedergestochen und schwer verletzt. Laut eines Polizeisprechers verletzte ein Stich das Bein des Jugendlichen schwer. Er verliert viel Blut und wird ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand sei derzeit kritisch.

17-Jähriger in Leipzig niedergestochen

Das Opfer stammt laut "Welt online" aus Algerien. Nähere Angaben zum flüchtigen Täter machte der Polizeisprecher allerdings nicht. Seine Nationalität sei derzeit noch unbekannt. Die Ermittlungen laufen, um den Tathergang zu rekonstruieren.

Lesen Sie auch: NehmenMesserattacken in Deutschland zu?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser