Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
19.02.2018, 09.36 Uhr

Horror-Fund in Hamburg: Unbekannter Toter aus Elbe geborgen

Die Hamburger Polizei hat am Sonntagmorgen am Altenwerder Damm eine Wasserleiche aus der Elbe gezogen. Die Identität des Toten war zunächst unklar. Ist es der vermisste Schotte Liam Colgan?

In Berlin-Mitte läuft derzeit ein riesiger Polizeieinsatz. Bild: dpa

Eine männliche Wasserleiche ist am Sonntagvormittag in Hamburg aus der Elbe geborgen worden. Die Identität des Toten war zunächst unklar, sagte ein Sprecher der Polizei.

Leichenfund in Hamburg: Unbekannter Toter aus der Elbe geborgen

Dabei könnte es sich sowohl um einen seit vergangener Woche vermissten Schotten Liam Colgan handeln als auch um einen am Freitag während der Arbeit über Bord gegangenen Decksmann. Berichten zufolge wurde die Leiche in der Nähe des HHLA-Geländes am Waltershofer Damm gefunden. Nach MOPO-Informationen deuten Kleidung und Zustand der Leiche daraufhin, dass es sich bei dem Toten um Liam Colgan handelt. Das konnte allerdings widerlegt werden.

Toter ist nicht der vermisste Schotte Liam Colgan

Der schottischstämmige Colgan ist vor einer Woche spurlos verschwunden. Der 29-Jährige kam mit einer Gruppe von Freunden und seinem Bruder nach Hamburg, um hier dessen Junggesellenabschied zu feiern. Bei der Feier verschwand Colgan. Sein Bruder konnte bestätigen, dass die leiche aus der Elbe nicht der vermisste Schotte ist. Die Ermittlungen dazu werden fortgesetzt.

Lesen Sie auch: Auto kracht auf Mann (36) - tot!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser