Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
17.02.2018, 13.47 Uhr

Drama in Hamburg-Neuallermöhe: Auto kracht auf Mann (36) - tot!

Schrecklicher Unfall in Hamburg-Neuallermöhe: Beim Reparieren eines Autos ist ein 36-Jähriger eingeklemmt und tödlich verletzt worden. Er starb noch am Unfallort.

Drama in Hamburg: Ein Mann (36) wurde am Freitagabend bei Reparaturarbeiten von dem Auto seines Schwagers erdrückt. Bild: dpa

Beim Reparieren eines Autos ist ein 36-Jähriger in Hamburg-Neuallermöhe eingeklemmt und tödlich verletzt worden. Der Mann hätte am Freitagabend an einem auf Holzstücken, Pflastersteinen und Wagenheber aufgebockten Auto gearbeitet, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.

Mann bei Auto-Reparatur eingeklemmt und tödlich verletzt

Doch plötzlich krachte die Konstruktion zusammen, der 36-Jährige wurde unter dem Auto, das seinem Schwager gehörte, eingeklemmt. Er starb noch am Unfallort. Zuerst hatten mehrere Medien über das Unglück berichtet.

Unfall-Drama in Hamburg: Mann stirbt noch am Unfallort

Ersten Berichten zufolge, hatten die beiden Männer den Wagen mit Wagenhebern, Pflastersteinen und Holzblöcken aufgebockt und die Reifen abmontiert. Als der 36-Jährige unter dem Auto lag, brach die Konstruktion plötzlich zusammen. Nur mit Hilfe eines hydraulischen Geräts konnten die Rettungskräfte den Mann befreien. Doch für den jungen kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Lesen Sie auch: Mutter und Sohn auf Parkplatz von Auto überrollt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser