In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
17.04.2017, 11.18 Uhr

Marxloh: Tötung eines 14-Jährigen: Mann in Duisburg festgenommen

Nach dem gewaltsamen Tod eines 14-Jährigen in Duisburg sind die Ermittler möglicherweise einen wichtigen Schritt vorangekommen: Die Polizei nahm am Dienstag einen 27-Jährigen fest, der an der blutigen Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein soll.

In Duisburg starb ein 14-Jähriger nach einer Messerstecherei. Bild: Fotolia / lassedesignen

Der Mann habe sich gestellt und sitze nun wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft, teilte die Duisburger Polizei am Mittwoch (19.04.2017) mit. Der 14-Jährige war am Ostersonntag im Duisburger Brennpunkt-Stadtteil Marxloh nach einem Stich in den Rücken verblutet.

Tötung eines 14-Jährigen: Mann in Duisburg festgenommen

Unklar blieb zunächst, ob der Festgenommene zugestochen hatte oder ob er lediglich zu der Gruppe gehörte, aus der der Täter stammen soll. Die Polizei äußerte sich nicht dazu, ob der 27-Jährige ausgesagt habe oder nicht.

Grund für die Auseinandersetzung soll ein Streit unter Nachbarn gewesen sein. Der Junge und sein 40 Jahre alter Vater sollen nach Zeugenaussagen zur Hilfe geeilt sein. "Die Ermittlungen der zehnköpfigen Mordkommission laufen auf Hochtouren", teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittler werteten Aufnahmen von privaten Überwachungskameras in der Nachbarschaft aus, hieß es weiter.

Lesen Sie auch: Mann zeigt Mord live auf Facebook.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser