05.04.2017, 15.07 Uhr

Schock-Aufnahmen: Teenager (18) flüchtet halbgeköpft vor Brutalo-Bande

Es sind schockierende Aufnahmen: Verstümmelt schleppt sich Pablo Patrik de Souza nach einem brutalen Angriff in Sicherheit. Es sind verstörende Bilder, die einen halbgeköpften Teenager zeigen. 

Durch eine Messer-Attacke wurde ein Teenager in Brasilien fast enthauptet. (Symbolbild) Bild: fotolia_blackday

Halb verstümmelt läuft Pablo Patrik de Souza die Straßen im brasilianischen Ort Ponta da Vigia entlang. Es sind verstörende Aufnahmen, die einen halb-geköpften Teenager zeigen. Aufgenommen wurden die schockierenden Bilder von der örtlichen Polizei.

Teenager von Schläger-Bande attackiert

Diese hatte den schwer verletzten Jungen am Straßenrand in Ponta da Vigia gefunden. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, habe das Opfer gegen eine mörderische Schläger-Bande gekämpft und sei anschließend eine Viertelmeile gelaufen, um sich in Sicherheit zu bringen.

Auf den von der Polizei veröffentlichten Bildern ist zu sehen, dass Pablo Patrik de Souza seinen Kopf nur mit Mühe aufrecht halten kann. Lediglich mit der Unterstützung seiner Hände kann der 18-Jährige seinen Kopf nach oben halten.

Pablo Patrik de Souza fast geköpft

Ein Messer hatte sich durch seinen Hals geschnitten und Gewebe und Muskel freigelegt. Selbst für gestandene Polizisten muss dies ein schrecklicher Anblick gewesen sein. Trotz einer Beinahe-Enthauptung soll der Jugendliche ruhig und klar gewirkt haben, berichtet das Blatt.

Pablo Patrik de Souzas Aussagen zufolge soll sich der abscheuliche Vorfall am Sonntagabend gegen 20 Uhr ereignet haben. Demnach sollen ihn drei Banditen überfallen und ihm seine Turnschuhe und sein Mobiltelefon geklaut haben.

  • Seite:
  • 1
  • 2