Uhr

St. Patrick's Day am 17.03.2023: So wird der irische Feiertag stilecht zelebriert

Jedes Jahr am 17. März feiern die Iren den St. Patrick's Day. Doch wie ist der Brauch entstanden, welche Traditionen gibt es - und warum ist an diesem Feiertag alles grün? Die Antwort darauf gibt's hier.

Am St. Patrick's Day erstrahlt in Irland alles grün. (Foto) Suche
Am St. Patrick's Day erstrahlt in Irland alles grün. Bild: Fotolia / Lightfield Studios

Wenn die Iren ihrem Nationalheiligen Patrick am 17. März huldigen, wird ihre ohnehin schon "grüne Insel" noch grüner. Wir verraten Ihnen die Hintergründe des irischen Feiertages, der sich auch außerhalb der Republik Irland großer Beliebtheit erfreut.

St. Patrick's Day 2023: Herkunft, Bedeutung und Bräuche - Darum ist in Irland alles grün

Der St. Patricks Day hat seinen Ursprung im fünften Jahrhundert. Damals war Bischof Patrick an der Verbreitung des christlichen Glaubens in Irland beteiligt. In der katholischen Kirche wird er als Heiliger verehrt. Um seiner zu gedenken, erstrahlen Denkmäler, Gebäude und sogar Flüsse (Chicago) weltweit am St. Patrick's Day in Grün. Viele Menschen tragen ein Kleeblatt, das Symbol Irlands, an der Kleidung oder im Gesicht. Angeblich hat der heilige Patrick mit dem Blatt die Heilige Dreifaltigkeit erklärt.

Irischer Feiertag wird weltweit gefeiert

Auch wenn der 17. März, sein Todestag, nur in wenigen Ländern ein offizieller Feiertag ist, haben irische Auswanderer ihre Bräuche längst in alle Welt getragen. Feiern und Festumzüge zum St. Patrick's Day gibt es vor allem in den USA und in Großbritannien. Nach öffentlichen Paraden wird danach meist im Pub weitergefeiert. Der imposanteste Umzug in Deutschland zieht jährlich durch München.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/sam/news.de/dpa

Themen:
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.