09.03.2017, 08.53 Uhr

Missbrauchsskandal in Großbritannien: Nach Coming Out: Vater vergewaltigt lesbische Tochter

Für die junge Frau muss es ein riesen Schritt gewesen sein, ihrem Vater von ihrer Homosexualität zu erzählen. Doch der zeigte keinerlei Verständnis. Stattdessen verging er sich an seiner Tochter, um ihr zu zeigen, dass Sex mit Männern besser ist.

Nach ihrem Coming Out wurde sie von ihrem Vater missbraucht. Bild: Fotolia/ Antonioguillem

Ein unfassbarer Missbrauchsskandal erschüttert derzeit Großbritannien. Ein Vater muss sich vor Gericht verantworten, weil er seine 16-jährige Tochter vergewaltigt hat. Zu der abscheulichen Tat kam es, nachdem das junge Mädchen seinem Vater von seiner Homosexualität berichtet hatte. Doch anstatt ihr in dieser mit Sicherheit schwierigen Zeit beizustehen, tat er etwas abscheuliches.

Vater missbraucht lesbische Tochter

Um dem Mädchen zu zeigen, dass Sex mit Männern besser ist, verging er sich an ihr. Laut dem "Berliner Kurier" war das nicht das erste Mal, dass sich der Mann an einer seiner Töchter vergangen hatte. Insgesamt drei Vergewaltigungen und zahlreiche weitere Sexualdelikte wurden dem Familienvater zu Last gelegt. Über mehrere Jahre hinweg soll er sich an zweien seiner Töchter vergangen haben.

Vater muss 21 Jahre in den Knast

Am Warwick Crown Court wurde es deshalb nun zu einer Haftstrafe von 21 Jahren verurteilt. Laut dem verantwortlichen Richter Andrew Lockhart habe der Vater "unkontrollierte Wut" gezeigt. Ausschlaggebend sei vor allem die Sexualität der Mädchen gewesen.

Lesen Sie auch: Pervers! Brutaler Reitlehrer vergewaltigt 10-Jährige.

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser