Von news.de-Volontärin - 22.12.2015, 14.07 Uhr

Michael Schumachers Privatsphäre verletzt: Schumis Managerin Sabine Kehm schlägt Alarm!

Wie ein Wachhund: Sabine Kehm stürzt sich auf die "Bunte" und zettelt einen Streit an. Jetzt sind also auch positive Meldungen über Michael Schumachers Zustand eine Verletzung der Privatsphäre. Oder was ist da los?

Sabine Kehm lässt keine Infos zu Michael Schumachers Zustand nach draußen. Bild: dpa

"Er kann wieder gehen..." prangt in großen Buchstaben auf dem Cover der Zeitschrift. Und darüber der Vermerk "Exclusiv". Es klingt wie ein Weihnachtswunder, was die "Bunte" dank eines Insiders über Schumis Gesundheitszustand wissen will.

Sabine Kehm: Der Wachhund schlägt Alarm

Während Schumi-Fans bereits Hoffnung schöpfen, ist Managerin Sabine Kehm not amused und bricht einen Streit vom Zaun. Sie hat die Anwälte von Michael Schumacher alarmiert, die jetzt rechtlich gegen die "Bunte" vorgehen wollen – wegen Verletzung der Privatsphäre!

Die Ereignisse um den tragischen Schumacher-Unfall
Formel-1-Legende Michael Schumacher im Koma
zurück Weiter

1 von 65

Dass die Managerin nichts an ihren Schützling herankommen lässt, enttäuscht viele Fans. Nicht einmal positive Meldungen sollen nach außen dringen. Klar, sie will den Formel-1-Star schützen und keine falschen Hoffnungen wecken. Schließlich seien seine Kopfverletzungen sehr schwer und er mache nur sehr langsam Fortschritte. Wie die aber genau aussehen, darüber schweigt die Managerin seit Langem beharrlich.

Außer viel Privatsphäre ist nichts los mit Michael Schumacher?

Dabei nehmen täglich zahlreiche Schumi-Fans Anteil an seinem Schicksal. Im Internet grüßen sie ihn regelmäßig, wünschen gute Besserung. Seit nunmehr zwei Jahren hoffen und bangen sie mit ihrem Idol. Kann diese Treue nicht mit einer winzigen Neuigkeit belohnt werden?

Offensichtlich nicht! Mittlerweile ist zwar klar, dass die Meldung über Michael Schumachers Zustand nicht den Tatsachen entspricht: Er kann weder gehen noch den Arm heben, erklärt Sabine Kehm gegenüber der "Bild". Aber mehr wissen die Fans damit auch nicht. Im Gegenteil, das turbulente Hin und Her zerstört alle guten Hoffnungen, überhaupt etwas zu erfahren.

Statt einer aktuellen Info über Schumis Zustand gibt es so nur wieder viel Lärm um Nichts. Schade!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser