Der Bundestag berät heute über die geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Mit bundeseinheitlichen Regeln soll die dritte Corona-Welle gebrochen werden. Alle aktuellen Entwicklung gibt's hier im News-Ticker.

mehr »
Von news.de-Volontärin Anne Geyer - 06.08.2015, 11.07 Uhr

70 Jahre Hiroshima: Die Körper zerfielen sofort zu Staub, jeder Dreckkrümel wurde verseucht

Die Überlebenden mussten fliehen und litten nicht nur körperliche Qualen

Am 6. August starben 80.000 Einwohner Hiroshimas. Durch die enorme Hitze wurden viele Leichen nie gefunden, die Körper zerfielen sofort zu Staub. Circa 14.000 Menschen verdampften regelrecht - im Bruchteil von Sekunden. Der Ort war eine Wüste geworden - verbrannte Erde. Das Grundwasser, die Felder, jeder Dreckkrümel war verseucht. Viele flohen aus der Stadt, was eine hohe psychische Belastung mit sich brachte. Nicht nur, dass sie auf einmal ihre liebsten Angehörigen verloren, sie hatten auch kein Grab, um diese zu betrauern - und konnten auch nicht in ihre Heimat zurückkehren, weil diese ausgelöscht wurde.

VIDEO: Die Atombombe von Hiroshima
Video: youtube.com/blackscorpion75

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/lvo/sam/news.de/dpa

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser