Uhr

Psychogramm vom US-Militär: Intime Einblicke: Hitlers kranke Sexualität

3. "Normaler" Sex war für Adolf Hitler undenkbar

Um Adolf Hitlers Sexualität ranken sich einige Theorien. Doch niemand weiß Genaueres. Der britische Autor Amis Martin glaubt, dass Hitler durchaus Sex mit Eva Braun hatte. Jedoch anders als normale Paare: Anfassen und Nacktheit waren absolut tabu. "Weil er vor Frauen versagte, musste er sich vor Männern umso stärker beweisen, schlussfolgerte Murray 1943", so "Focus Online".

FOTOS: Top 5 der Hitler-Tiere Diese Viecher sehen aus wie Adolf
zurück Weiter «Patch» hat als neuer Hitlerwelpe ein schweres Los gezogen. (Foto) Foto: news.de-Screenshot (Twitter/ ‏@Vusani_) Kamera

4. Adolf Hitler fand Sex schmutzig und abstoßend

Als Zwölfjähriger soll Adolf Hitler er bei sexuellen Experimenten mit einem kleinen Mädchen erwischt worden sein. Später entwickelte er eine stark ausgeprägte Angst vor Syphilis - daher auch sein Rassenreinheitswahn. Hitler soll sich davor gefürchtet haben, sein Blut würde bei Kontakt zu Frauen verunreinigt werden.

5. Adolf Hitler sah die Juden als leichtes Opfer

In den Juden hatte Adolf Hitler das perfekte Feindbild für seine persönlichen Erlebnisse gefunden. Auf sie projizierte er all seinen Hass und seine Defizite. Denn laut Studie wehrte sich die Juden nicht mit Fäusten oder Waffen. Zudem verkörperten die Juden vieles, was Hitler von Grund auf verachtete: Geschäftssinn, Kommunismus, Kapitalismus und Demokratie.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/loc/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2