Von news.de-Volontärin Ines Fedder - 24.01.2015, 08.30 Uhr

Gegen Schwulen-Ehe, für kontrollierte Familienplanung: Papst bestätigt erneut: Keine Ehe zwischen Schwulen und Lesben

Die klassischen katholischen Familie werde bedroht durch «die Neudefinierung der Institution der Ehe selbst, durch Relativismus, durch die Kultur der Kurzlebigkeit und durch mangelnde Offenheit für das Leben», zitiert das Nachrichtenportal Huffington Post Papst Franziskus. Eine «Neudefinierung der Institution Ehe» wird es also zukünftig nicht geben.

Call-Boys und Sex-Partys: So geht es im Vatikan wirklich zu!

Keine Hoffnung für Homosexuelle Paare - Gleichgeschlechtliche undenkbar

Vom 4. bis zum 25. Oktober wird in diesem Jahr erneut in Rom eine Synode zum Thema Familie und Sexualität abgehalten. Die Abschlussdokumente der ersten außerordentlichen Synode dienen als Grundlage der Gespräche. Schon damals war eine gleichgeschlechtliche Ehe unter Katholiken allerdings kein Thema. Die neuerlichen Aussagen des Papstes machen ebenso wenig Hoffnung auf einen Richtungswechsel. Es gäbe noch viel zu tun, erklärte Papst Fanziskus vor wenigen Monaten. Offenbar waren damit andere Dinge gemeint!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/zij/news.de/dpa

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser