Von news.de-Redakteurin Franziska Obst - Uhr

Lug, Trug und gekonnte Bilder: Seite 2: Was will Samuel Müller mit seinem Projekt erreichen?

Den Tatsachen ins Auge blicken

Das ist auch das angestrebte Ziel des Künstlers. Wie er auf seiner Webseite schreibt, will er nicht, dass sein Projekt «Produkte und (...) Marken diskreditiert, verunglimpft oder schlecht» macht. Stattdessen möchte er, dass sich die Konsumenten anhand der Bilder «kritisch mit Arten und Mitteln von Werbung in unserer Zeit auseinander (...) setzen.»

Ein Best-of auf wenigen Seiten

Einen Bildband gibt es zu dem Projekt von Samuel Müller auch bereits, ebenfalls erschienen unter dem Titel «Werbung gegen Realität». Wer allerdings im Buch mehr Informationen zu den Gerichten, seiner Vorgehensweise oder eine kritische Auseinandersetzung mit Werbemaßnahmen erwartet, wird enttäuscht. Bis auf ein kurzes Vorwort und ein paar Informationen zum Künstler bleibt es ein reiner, unkommentierter Bildband.

Zum Verschenken ist es dennoch eine nette Idee. Wer also doch auf den Geschmack gekommen ist oder einfach einmal in «Werbung gegen Realität» reinschnuppern möchte, der kann sich den Bildband hier direkt bestellen: Hier geht es lang!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Voll daneben Was Werbung früher alles durfte
zurück Weiter Früh übt sich ... Mit manchen Dingen des Erwachsenenlebens kann man gar nicht früh genug anfangen. (Foto) Foto: pickchur.com Kamera

kls/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2