29.05.2020, 14.28 Uhr

Lockdown: Michael Patrick Kelly feiert Corona-Konzert im Kölner Dom

Der Musiker Michael Patrick Kelly hat einen bemerkenswerten Auftritt hingelegt: Im Kölner Dom spielte er ein einsames Konzert vor komplett leeren Rängen. Einen Mitschnitt veröffentlicht Kelly nun auf seinem YouTube-Kanal.

Michael Patrick Kelly im Kölner Dom. Bild: Stefanie Ganschow/spot on news

Auch der Musiker Michael Patrick Kelly (42, "In Exile") geht in der Corona-Krise neue Wege. Auf Einladung des Kölner Dompropstes Gerd Bachner, durfte er alleine und ohne Publikum im weltberühmten Kölner Dom ein Konzert geben. Der rund 30-minütige Auftritt wird nun am 31. Mai ab 12 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Künstlers erstausgestrahlt. Ein bereits veröffentlichter Trailer gewährt erste Eindrücke.

Hier gibt es das Album "Beautiful Madness" von Michael Patrick Kelly.

Kelly performte dabei nicht nur eigene Kompositionen, sondern unter anderem auch den Bob-Dylan-Klassiker "Knocking On Heaven's Door". "Es war sehr bewegend in dieser leeren Kathedrale zu singen, in der sonst täglich 30.000 Besucher ein und aus gehen", sagte Kelly nach den Aufnahmen. Er wollte in der Stimmungslage von Zukunftsängsten und Isolation ein Zeichen der Hoffnung setzen.

Zwischen den Songs gibt Kelly auch Einblicke in seine Gedankenwelt und denkt dabei laut über die gesellschaftliche Erschütterung durch das Virus und andere aktuelle Bedrohungen wie Hungersnöte, Kriege oder den Klimawandel nach. Als musikalische Gäste lud Kelly im Übrigen den Rapper MoTrip (32) und Metal-Sängerin Jennifer Haben (24) ein, die auf dem Dach des Doms performten und dennoch gemeinsam mit Kelly im Gebäude mithilfe technischer Tricks musizierten.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser