30.08.2019, 13.22 Uhr

Dave Grohl: Noel Gallagher will die Foo Fighters auflösen

Die Foo Fighters haben auf einem Festival die Wiedervereinigung der legendären Britpop-Band Oasis gefordert. Deren ehemaliger Frontmann Noel Gallagher forderte im Gegenzug auf seinem Konzert die Auflösung der Foo Fighters.

Fies, fieser, Noel Gallagher Bild: Fabio Diena / Shutterstock/spot on news

Ein typischer Gallagher: Der ehemalige Oasis-Sänger Noel (52) versprüht mal wieder Gift und Galle und hat auf das große Kompliment seiner Kollegen mit einer großen Beleidigung reagiert. Die Foo Fighters hatten sich bei einem Konzert auf dem Reading Festival dafür ausgesprochen, die Gallagher-Brüder mit einer Petition zur Oasis-Reunion zu bewegen.

"Who Built the Moon?" - das aktuelle Album von Noels neuer Band Noel Gallagher's High Flying Birds hier auf Amazon downloaden

Eine nette Geste unter Musikerkollegen, könnte man meinen. Und was macht Noel Gallagher (52, "If I Had A Gun...")? Er antwortet auf seinem Konzert in San Diego, dass er eine Petition starten möchte, in der er die Auflösung der Foo Fighters fordert. Hinter Noel und dem Frontmann der Foo Fighters, Dave Grohl (50, "The Pretender"), liegt eine jahrelange Fehde. Das offizielle Friedensangebot des ehemaligen Nirvana-Schlagzeugers Grohl ist damit wohl wieder offiziell vom Tisch.

Aber gut, der raue Umgangston hat im Hause Gallagher Tradition. Auf Noels Idee eines Oasis-Musicals antwortete sein Bruder Liam diese Woche auf Twitter mit den verbitterten Worten: "Oasis das Musical: Fünf Typen aus Manchester starten eine Band und übernehmen die Welt. Der, der die Songs schreibt, verwandelt sich in ein massives Arschloch, schmeißt jeden aus der Band außer seinen kleinen Bruder, weil er dafür nicht die Eier hat. Da habt ihr eure Storyline."

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser