Von news.de-Volontär Eric Mittmann - 12.01.2016, 15.45 Uhr

"Jessica Jones", "Narcos", "Bojack Horseman": Lesen Sie weiter: Serien auf Netflix - Das sollten Sie 2016 noch sehen

Tough und Düster: Krysten Ritter gibt in "Marvel's Jessica Jones" die namensgebende Anti-Heldin Jessica. Bild: dpa

"Grace und Frankie" (Comedy/Drama)

In "Grace und Frankie" werden die Mittsiebziger-Damen Grace (Jane Fonda) und Frankie (Lily Tomlin) plötzlich mit der Homosexualität ihrer Ehemänner Robert (Martin Sheen) und Sol (Sam Waterston) konfrontiert. Die beiden wollen sich scheiden lassen, um dann einander zu heiraten. Die allein gelassenen Frauen müssen sich nun in dem durch den Schock entstandenen Scherbenhaufen zurecht finden und einen neuen Sinn in ihrem Leben finden.

Geschrieben wurde die Netflix-Serie von "Friends"-Schöpferin Marta Kaufmann, die laut der Einschätzung von Lily Tomlin einmal mehr eine "scharfsinnige und realistische" Serie geschaffen hat. Zwar erscheinen die Figuren laut der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" etwas zu verniedlicht, dennoch muss sich "Grace und Frankie" nicht vor anfänglichen Vergleichen mit den "Golden Girls" fürchten. Denn genau wie zuvor bei den "Friends" sitzt auch hier jede Pointe und die Gefühle kommen nicht zu kurz. Hinzu kommen hochkarätige Schauspieler wie Jane Fonda und Martin Sheen, die in ihren Rollen geradezu aufblühen. Auch hier können Sie also problemlos einen Blick riskieren.

"Marvel's Jessica Jones" (Helden-Serie/Krimi/Thriller)

Ihnen erschien "Marvel's Daredevil" letztendlich doch eher wie Standard-Superhelden-Kost und DC-Serien wie "Arrow", "Flash" oder "Gotham" zu aufpoliert? Dann sollten Sie definitiv einen Blick auf "Marvel's Jessica Jones" werfen. In Staffel Eins des Netflix-Originals bekommt es Anti-Heldin Jessica (genial gespielt von "Breaking Bad"- und "Apartment 23"-Star Krysten Ritter) mit dem gedankenkontrollierenden Superschurken Kilgrave (David Tennant) zu tun. Dabei muss sie ihre eigenen Probleme überwinden und ihren Gegner letztendlich mit Köpfchen statt mit bloßer Kraft besiegen - denn auch wenn Jessica auf den ersten Blick zierlich und zerbrechlich wirkt, hat sie doch ein starkes Geheimnis.

Natürlich klingt auch das eher nach Standard-Kost. Doch was "Jessica Jones" von anderen Superhelden-Produktionen abhebt, ist die Konsequenz, mit der der düstere Ton hier durchgezogen wird. Hinzu kommen interessante Figuren, die durch ihre Entscheidungen und Schicksale immer wieder zwischen gut und böse wechseln. Dadurch gelingt "Jessica Jones" in den besten Momenten, was "Daredevil" nur in den ersten zwei bis drei Folgen vergönnt war: Eine Mischung aus "Breaking Bad" und Helden-Serie zu erschaffen, die eher an Christopher Nolan's "Dark Knight"-Trilogie erinnert als an Marvel's "Avengers". Wer auf düstere Helden-Storys mit Spannung statt platter Action steht, sollte "Jessica Jones" definitiv eine Chance geben.

"Brooklyn Nine-Nine" (Comedy/Krimi/Cop-Serie)

Sie sind ein Fan der Ärzte-Serie "Scrubs" und haben "M.A.S.H." bis zur Unendlichkeit geliebt? Dann ist "Brooklyn Nine-Nine" genau das Richtige für Sie. Die Comedy-Serie über ein New Yorker Polizeirevier ist laut "Bild.de" derzeit DER Geheimtipp in den USA. Dort lief im vergangenen Jahr Staffel Drei. In Deutschland kann man über Netflix derzeit leider nur Staffel Eins streamen. Doch bereits die hält genug Material bereit, um gleich mehrmals angeschaut zu werden.

Hauptfigur der Sitcom ist Detective Jake Peralta, gespielt von Andy Samberg, in dessen Revier der neue Captain Ray Holt (Andre Braugher) anfängt und striktere Regeln einführen möchte. Dabei müssen auch seine Kollegen (u.a. "The Expendables"-Star" Terry Crews als Sergeant Terry Jeffords) mit den Veränderungen zurecht kommen. Die Serie profitiert vor allem vom Zusammenspiel der einzelnen, großartig gespielten Figuren (Andy Samberg erhielt für seine Rolle 2014 einen Golden Globe). Wer auf Sarkasmus, alberne Figuren und Rätselraten steht, ist mit "Brooklyn Nine-Nine" bestens bedient.

FOTOS: Serienklassiker "Fuller House": Die ersten Bilder sind da
zurück Weiter "Fuller House": Die ersten Bilder sind da (Foto) Foto: Netflix/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/lvo/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser