Erstellt von - Uhr

Polizei News für Marburg-Biedenkopf, 10.07.2024: Frauen melden unangemessenes bzw. verdächtiges Verhalten eines Mannes in Weidenhausen + Fahrrad gestohlen + Auto aufgebrochen

Diebstahl in Marburg-Biedenkopf aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Mittelhessen informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Unerlaubte Einreise und unerlaubter Aufenthalt (Foto) Suche
Aktuelle Polizeimeldung: Unerlaubte Einreise und unerlaubter Aufenthalt Bild: Adobe Stock / forkART Photography

Frauen melden unangemessenes bzw. verdächtiges Verhalten eines Mannes in Weidenhausen + Fahrrad gestohlen + Auto aufgebrochen

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Gladenbach-Weidenhausen: Frauen melden unangemessenes bzw. verdächtiges Verhalten eines Mannes in Weidenhausen.

Der Polizei in Biedenkopf liegen derzeit Mitteilungen über ein unangemessenes bzw. verdächtiges Verhalten eines Mannes vor. Dieser soll in den vergangenen Tagen in Weidenhausen Frauen hinsichtlich sexueller Handlungen angesprochen haben. Nachdem diese verneinten, entfernte sich der Mann. Offenbar ging er zudem regelmäßig durch die Ortschaft und fasste sich freizügig in die Hose. Die Polizei ermittelte zeitnah einen 28-Jährigen. Die Ermittler führten eine sogenannte Gefährderansprache bei dem malischen Asylbewerber durch und leiteten mehrere Verfahren ein. Aufgrund seines Gesundheitszustandes wurde der 28-Jährige im Anschluss in einem psychiatrischen Krankenhaus vorgestellt, wo er stationär aufgenommen wurde.

Bei ihren Ermittlungen erhielt die Polizei auch Kenntnis darüber, dass diese Meldungen über verschiedene Messenger-Dienste ungeprüft weiterverbreitet wurden.

Soziale Netzwerke wie beispielsweise WhatsApp, Facebook, Instagram, TikTok und X spielen eine immer größere Rolle in der alltäglichen Kommunikation. Diese Plattformen generieren innerhalb kürzester Zeit eine große Reichweite. Ein gut gemeinter Post als Warnung oder auch eine Nachfrage in den Kommentaren ist schnell geteilt und genauso schnell verbreitet. Nicht selten führen gut gemeinte "Warnhinweise" oder auch Informationen, die in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden, zu einer unkontrollierten Verbreitung und zu ungewollter Panikmache. Daher bitten wir Sie um größtmögliche Zurückhaltung bei der Weitergabe solcher Hinweise.

Es ist wichtig, dass sich Personen darüber bewusst sind, dass Handlungen in sozialen Netzwerken die Verbreitung von Spekulationen beeinflussen können. Das Teilen unbestätigter Informationen kann zu Missverständnissen und Fehlinformationen führen. Daher ist es ratsam, vor dem Teilen oder Posten die Quellen zu prüfen und sicherzustellen, dass die Informationen korrekt und vertrauenswürdig sind.

Marburg- Fahrrad gestohlen

Eine 29-Jährige stellte ihr Fahrrad am Dienstagmorgen (09.07.2024) gegen 07:45 Uhr, auf dem Gehweg in der Frankfurter Straße ab und sicherte das Damenrad mit einem Zahlenschloss. Als sie gegen 16:00 Uhr zurückkehrte, war das weiße Winora verschwunden. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Fahrrads erbittet die Marburger Polizei unter der Telefonnummer 06421/4060.

Cölbe- Auto aufgebrochen

Auf eine Bohrmaschine, sowie Radio- und Fernsehzubehör hatten es Diebe in der Nacht von Freitag (05.07.2024) auf Samstag (06.07.2024) abgesehen. Zwischen 22:00 Uhr und 09:30 Uhr machten sie sich an einem grauen VW in der Industriestraße zu schaffen. Sie stahlen die Bohrmaschine und das Zubehör aus dem Golf und rissen zudem das hintere Kennzeichen des VWs ab. Im Anschluss flüchteten die Diebe unerkannt. Die Polizei beziffert den Schaden mit 350 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeistation Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Diese Meldung wurde am 10.07.2024, 07:15 Uhr durch das Polizeipräsidium Mittelhessen übermittelt.

Lesen Sie auch:

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Schlagzeile mehr – bleiben Sie mit news.de immer auf dem neuesten Stand!

Erfahren Sie mehr über die aktuellen Geschehnisse in Ihrer Region, einschließlich Wettervorhersagen, Warnmeldungen und vielem mehr, auf unserer Regio-News-Seite für Marburg-Biedenkopf verpassen Sie keine wichtigen Informationen mehr!

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Marburg-Biedenkopf

Einfacher Diebstahl kann nach deutschem Recht mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden. Bei schwerem Diebstahl steigt die maximale Strafe auf zehn Jahre. Dazu zählen beispielsweise bandenmäßiger Diebstahl oder Wohnungseinbrüche. Auch das Mitführen einer Waffe kann dazu führen, dass die Strafe höher ausfällt. Wird mit der Waffe gedroht, handelt es sich nicht mehr um Diebstahl, sonder um Raub, dafür sind sogar Gefängnisstrafen bis zu 15 Jahren möglich.
Insgesamt gab es im Jahr 2022 rund 1,8 Millionen Diebstähle. Das bedeutet einen Zuwachs der Diebstahl-Fälle zum Jahr 2021 um 20,0 Prozent.
Rund drei von zehn Diebstählen wurden 2022 aufgeklärt. Allerdings gibt es dabei deutliche Unterschiede je nach Diebstahlart. Sobald Geld gestohlen wird, werden nur 7,9 Prozent der Fälle aufgeklärt, bei Ladendiebstählen sind es 89,8 Prozent. Allerdings werden nicht alle Fälle gemeldet. Gerade bei Ladendiebstählen werden oft nur jene Fälle angezeigt, bei denen der Dieb oder die Diebin bereits erwischt wurde.

Kriminalstatistik zu unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt im Kreis Marburg-Biedenkopf

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) erfasste für 2022 im Kreis Marburg-Biedenkopf insgesamt 50 Straftaten der Kategorie unerlaubte Einreise und erlaubter Aufenthalt. In 0% der Fälle blieb es bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote betrug 96%. Unter den insgesamt 48 Tatverdächtigen befanden sich 5 Frauen und 43 Männer.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2122
21 bis 259
25 bis 305
30 bis 408
40 bis 503
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2021 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 36 erfasste Fälle unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt im Kreis Marburg-Biedenkopf bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 94%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs generiert. Übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte datengetrieben aktualisiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Bleiben Sie außerdem mit unserem Polizeiticker immer und überall auf dem Laufenden!
Folgen Sie News.de schon bei WhatsApp, Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen:
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.