Erstellt von - Uhr

Polizeimeldungen für Augsburg, 11.06.2024: Mehrere Scheiben an Autos beschädigt

Diebstahl in Augsburg aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Schwaben.

Diebstahl für das Presseportal (Foto) Suche
Diebstahl für das Presseportal Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Mehrere Scheiben an Autos beschädigt

Augsburg (ots) -

Im Zeitraum von Sonntag (09.06.2024) 20.00 Uhr bis Montag (10.06.2024) 15.00 Uhr kam es in zwei Stadtteilen von Augsburg zu Sachbeschädigungen an geparkten Autos.Wolfram-Herrenbachviertel - Ein unbekannter Täter schlug im Zeitraum von Sonntag bis Montag insgesamt bei neun Fahrzeugen die Beifahrerscheibe ein. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts aus den Fahrzeugen entwendet. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.Die Polizei Augsburg Süd ermittelt gegen den unbekannten Täter wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise unter der 0821/323-2710 entgegen.Hochzoll - Auch in Hochzoll schlug ein bislang unbekannter Täter zu und zerstörte die Heckscheibe eines abgestellten Autos. Es wurden keine Gegenstände aus dem Auto entwendet. Es entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich.Die Polizeiinspektion Augsburg Ost ermittelt gegen den unbekannten Täter wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise unter der 0821/323-2310 entgegen.

Diese Meldung wurde am 11.06.2024, 06:15 Uhr durch das Polizeipräsidium Schwaben übermittelt.

Auch interessant zur Region:

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

Erfahren Sie mehr über die aktuellen Geschehnisse in Ihrer Region, einschließlich Wettervorhersagen, Warnmeldungen und vielem mehr, auf unserer Regio-News-Seite für Augsburg verpassen Sie keine wichtigen Informationen mehr!

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Augsburg

Einfacher Diebstahl kann nach deutschem Recht mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden. In einigen Fällen kann die Strafe sogar bis zu zehn Jahre betragen, beispielsweise bei bandenmäßigem Diebstahl, bei Wohnungseinbrüchen oder wenn der Dieb oder die Diebin eine Waffe mit sich geführt hat. Wird mit der Waffe gedroht, handelt es sich nicht mehr um Diebstahl, sonder um Raub, dafür sind sogar Gefängnisstrafen bis zu 15 Jahren möglich.
Insgesamt gab es im Jahr 2022 rund 1,8 Millionen Diebstähle. Das sind 20,0 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor.
Rund drei von zehn Diebstählen wurden 2022 aufgeklärt. Allerdings gibt es dabei deutliche Unterschiede je nach Diebstahlart. Sobald Geld gestohlen wird, werden nur 7,9 Prozent der Fälle aufgeklärt, bei Ladendiebstählen sind es 89,8 Prozent. Allerdings werden nicht alle Fälle gemeldet. Gerade bei Ladendiebstählen werden oft nur jene Fälle angezeigt, bei denen der Dieb oder die Diebin bereits erwischt wurde.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs generiert. Übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte datengetrieben aktualisiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Bleiben Sie außerdem mit unserem Polizeiticker immer und überall auf dem Laufenden!
Folgen Sie News.de schon bei WhatsApp, Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen:
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.