Erstellt von - Uhr

Polizei News für Hofheim, 10.06.2024: Mann geht nach Prügelei auf Polizei los +++ Körperverletzung auf Festplatz +++ Unbekannter schlägt zu und flüchtet +++ Elektronik von zwei BMW ausgebaut +++ Einbrüche in Hofheim +++ Autos zerkratzt

Diebstahl in Hofheim aktuell: Was ist heute passiert? Der PD Main-Taunus informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Diebstahl für das Presseportal (Foto) Suche
Diebstahl für das Presseportal Bild: Adobe Stock / Rainer Fuhrmann

Mann geht nach Prügelei auf Polizei los +++ Körperverletzung auf Festplatz +++ Unbekannter schlägt zu und flüchtet +++ Elektronik von zwei BMW ausgebaut +++ Einbrüche in Hofheim +++ Autos zerkratzt

Hofheim (ots) -

  1. Mann geht nach Prügelei auf Polizei los,Hofheim, Rudolf-Mohr-Anlage,Sonntag, 09.06.2024, 19.30 Uhr

(da)Ein Mann ist am Sonntagabend nach einer versuchten Prügelei auf mehrere Polizeibeamte losgegangen. Für ihn endete die Nacht im Polizeigewahrsam. Gegen 19.30 Uhr wurden Einsatzkräfte der Polizeistation Hofheim in die Rudolf-Mohr-Anlage gerufen. Dort habe ein Mann bereits mehrfach versucht, auf einen Passanten einzuschlagen und diesem mit dem Tode gedroht. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, gelang es ihnen, den in Betracht kommenden Aggressor ausfindig zu machen und vorläufig festzunehmen. Jedoch widersetzte sich der Mann, ein 40-Jähriger aus Hofheim, den polizeilichen Maßnahmen und trat mehrfach in Richtung der Gesichter der Beamten und auch gegen den Oberschenkel eines Polizisten. Glücklicherweise blieben die Einsatzkräfte unverletzt. Sie dokumentierten das gesamte Geschehen mit der dienstlichen Body-Cam.Unter erheblichem Kräfteaufwand gelang es, den Mann in einen Streifenwagen und zu einem nahegelegenen Krankenhaus zu bringen. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt, da der Aggressor augenscheinlich unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Da sich auch hier sein Gemütszustand nicht verbesserte, brachten die Beamten ihn anschließend in das Polizeigewahrsam nach Wiesbaden, wo er den Rest der Nacht verbrachte. Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung und versuchter Körperverletzung im Sinne des Ausgangssachverhalts ermittelt. Hierzu kommen noch Anzeigen wegen tätlichen Angriffs auf und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung zum Nachteil der eingesetzten Einsatzkräfte.

  1. Körperverletzung auf Festplatz,

Hofheim, Marxheim, Klarastraße,Freitag, 07.06.2024, 11.30 Uhr

(da)Am Freitagmittag kam es auf dem Festplatz der Kerb in Hofheim-Marxheim zu einer Körperverletzung. Um 11.30 Uhr ereignete sich in der Klarastraße eine Auseinandersetzung zwischen einem 17-jährigen Hofheimer und einem Unbekannten. Der Unbekannte soll hierbei dem 17-Jährigen in das Gesicht geschlagen haben. Der Geschlagene erstattete wenige Tage später Anzeige wegen Körperverletzung. Die Polizei ermittelt nun und fahndet nach einem 17 bis 19 Jahre alten Mann. Dieser sei etwa 1,80 Meter groß und habe blonde kurze Haare. Bei der Tat habe er einen grauen Pullover getragen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll er darüber hinaus in Eppstein wohnhaft sein. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise in dieser Sache. Wer die Tat beobachtet hat oder weitere Hinweise zu dem Unbekannten geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 mit der Polizeistation Hofheim in Verbindung zu setzen.

  1. Unbekannter schlägt zu und flüchtet,

Eschborn, Eichfeldstraße,Sonntag, 09.06.2024, 18.30 Uhr

(da)Am Sonntagabend kam es in Eschborn zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Unbekannter eine Frau geschlagen haben soll. Die Eschbornerin befand sich gegen 18.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Eichfeldstraße. Hierbei kam es zu einer zunächst verbalen Streitigkeit mit einem ihr unbekannten Mann. Im Zuge des Streits habe der Mann ihr sodann in das Gesicht geschlagen und sei dann ich Richtung der Eichfeldstraße geflüchtet. Gemäß den Angaben der Frau handelte es sich um einen etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann mit einem westeuropäischen Erscheinungsbild. Dieser sei mit einer dunkelblauen Basecap, einer Sonnenbrille, einem dunklen Sportshirt, dunklen Kompressionsshorts und schwarzen Laufschuhen samt weißer Sohle bekleidet gewesen. Die Polizei fahndet nun nach diesem Mann. Sollten Sie diesbezüglich Hinweise geben können, nimmt die Polizeistation Eschborn diese unter der Rufnummer (06196) 9695-0 entgegen.

  1. Elektronik von zwei BMW ausgebaut,

Eppstein, Bremthal, Pommernring & Lessingstraße,Freitag, 07.06.2024, 13 Uhr bis Samstag, 08.06.2024, 11 Uhr

(da)Zwischen Freitag und Samstag fielen zwei BMW in Eppstein-Bremthal Autoteiledieben zum Opfer. Eines der beiden Fahrzeuge, ein blauer BMW X4, parkte im genannten Zeitraum in der Lessingstraße, als die Diebe das Auto öffneten und die Bordelektronik samt Lenkrad und Navigationsgerät ausbauten. Gleiches Schicksal ereilte einen weißen BMW X5 im Pommernring. Insgesamt wird der entstandene Schaden an beiden Fahrzeugen auf über 8.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei bittet potentielle Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06196) 2073-0 zu melden.

  1. Kiosk aufgebrochen,

Hofheim, Alte Bleiche,Samstag, 08.06.2024, 3 Uhr bis 10.40 Uhr

(da)Unbekannte sind am Samstag in einen Kiosk am Hofheimer Busbahnhof eingebrochen. Zwischen 3 Uhr und 10.40 Uhr gelangten die Einbrecher an den Kiosk an der Straße "Alte Bleiche" und hebelten dort die Eingangstüren auf. Hierbei erbeuteten sie diverse Getränke und Bargeld im zweistelligen Bereich. Umso höher dürfte der versuchte Sachschaden sein. Dieser wird nach ersten Ermittlungen auf über 1.500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ist nun mit den weiteren Ermittlungen betraut und nimmt unter der Rufnummer (06196) 2073-0 Hinweise entgegen.

  1. Einbruch in Einfamilienhaus,

Hattersheim, Lindenstraße,Freitag, 07.06.2024, 11.15 Uhr bis 12 Uhr

(da)Am Freitag reichte Einbrechern eine Dreiviertelstunde, um in ein Einfamilienhaus in Hattersheim einzusteigen. Zwischen 11.15 Uhr und 12 Uhr verschafften sich die Unbekannten Zutritt zu dem Wohnhaus in der Lindenstraße. Hierzu hebelten sie ein Küchenfenster auf, um so in das Innere zu gelangen. Nun durchsuchten sie mehrere Räumlichkeiten. Hier fanden sie lediglich mehrere Schlüssel, die sie an sich nahmen und mit dieser Beute das Weite suchten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun und nimmt Hinweise in diesem Sachverhalt unter der Rufnummer (06196) 2073-0 entgegen.

  1. Diebstahl aus Kellerräumen,

Hofheim, Am Forsthaus,Samstag, 08.06.2024, 23 Uhr bis Sonntag, 09.06.2024, 9 Uhr

(da)In der Nacht auf Sonntag machten sich Unbekannte an einem Kellerabteil in einem Mehrfamilienhaus in Hofheim zu schaffen. Das Gebäude befindet sich in der Straße "Am Forsthaus". Zwischen Samstag, 23 Uhr und Sonntag, 9 Uhr gelangten die Diebe auf bisher unbekannte Art und Weise in das Gebäude und schlussendlich in die Kellerräume. Hier entwendeten sie aus einem Abteil einen Drucker und diverse Airsoft-Waffen (Anscheinswaffen) im Wert von mehreren tausend Euro. Mit dieser Beute gelang ihnen unerkannt die Flucht. Die Polizeistation Hofheim ist nun mit den weiteren Ermittlungen betraut und nimmt unter der Rufnummer (06192) 2079-0 Hinweise entgegen.

  1. Fünf Autos zerkratzt,

Hofheim, Pfarrbornstraße,Sonntag, 09.06.2024,

(da)In Hofheim wurden am Sonntag mehrere Autos zerkratzt. Gegen 14.30 Uhr stellten die Verantwortlichen der Autos fest, dass insgesamt fünf Fahrzeuge mutwillig beschädigt worden waren. Unbekannte hatten sich zu einem bisher nicht bekannten Zeitpunkt an den in der Pfarrbornstraße geparkten Autos zu schaffen gemacht. Hierzu zerkratzten sie mit einem spitzen Gegenstand die jeweiligen Beifahrertüren. Hierdurch verursachten sie einen mehrere hundert Euro hohen Sachschaden. Die Polizeistation Hofheim ermittelt nun und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

Diese Meldung wurde am 10.06.2024, 06:15 Uhr durch den PD Main-Taunus übermittelt.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Wiesbaden

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Wiesbaden im Jahr 2022 insgesamt 968 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 12% davon blieben versuchte Straftaten. In 7 Fällen wurde mit einer Schusswaffe gedroht, in 8 Fällen auch von ihr Gebrauch gemacht. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 83%. Von insgesamt 910 Tatverdächtigen konnten 740 Männer und 170 Frauen identifiziert werden. 42% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21300
21 bis 2597
25 bis 30116
30 bis 40177
40 bis 50109
50 bis 6071
über 6040

Im Jahr 2021 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 941 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Wiesbaden, die Aufklärungsquote lag bei 80%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Wiesbaden

Bis zu fünf Jahre Gefängnis drohen Dieben in Deutschland, wenn sie erwischt werden. Bei schwerem Diebstahl steigt die maximale Strafe auf zehn Jahre. Dazu zählen beispielsweise bandenmäßiger Diebstahl oder Wohnungseinbrüche. Auch das Mitführen einer Waffe kann dazu führen, dass die Strafe höher ausfällt.
ImJahr 2022 gab es in Deutschland etwa 1,8 Millionen Diebstähle. Das bedeutet einen Zuwachs der Diebstahl-Fälle zum Jahr 2021 um 20,0 Prozent.
Rund drei von zehn Diebstählen wurden 2022 aufgeklärt. Allerdings gibt es dabei deutliche Unterschiede je nach Diebstahlart. Sobald Geld gestohlen wird, werden nur 7,9 Prozent der Fälle aufgeklärt, bei Ladendiebstählen sind es 89,8 Prozent. Allerdings werden nicht alle Fälle gemeldet. Gerade bei Ladendiebstählen werden oft nur jene Fälle angezeigt, bei denen der Dieb oder die Diebin bereits erwischt wurde.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs generiert. Übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte datengetrieben aktualisiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Bleiben Sie außerdem mit unserem Polizeiticker immer und überall auf dem Laufenden!
Folgen Sie News.de schon bei WhatsApp, Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen:
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.