Erstellt von - Uhr

Polizeimeldungen für Lübeck, 10.06.2024: Stormarn - Bargteheide / Feuerwerkskörper detoniert an Wahlkampfstand - Zeugen gesucht

Feuer in Lübeck aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeidirektion Lübeck informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Gewalt für das Presseportal (Foto) Suche
Gewalt für das Presseportal Bild: Adobe Stock / roibu

Stormarn - Bargteheide / Feuerwerkskörper detoniert an Wahlkampfstand - Zeugen gesucht

Lübeck (ots) -

Am späten Freitagnachmittag (07.06.24) detonierte ein Feuerwerkskörper an einem SPD-Wahlkampfstand in Bargteheide. Die Explosion erfolgte in unmittelbarer Nähe mehrerer Personen. Zu schwerwiegenden Verletzungen kam es nicht. Das Staatsschutzkommissariat ermittelt und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen der Tat.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat sich der Vorfall um 17:38 Uhr in der Bahnhofstraße ereignet. Zu diesem Zeitpunkt betrieb die SPD einen Wahlkampfstand in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs in Bargteheide, an welchem unter anderem ein Bundestagsabgeordneter der Partei teilnahm.Während mehrere Personen an dem Infostand ins Gespräch kamen, detonierte ein Feuerwerkskörper in unmittelbarer Nähe an die Kleingruppe. Die Explosion führte bei mindestens einer Person zu Schmerzen in den Ohren. Weitere oder schwerwiegendere Verletzungen sind derzeit nicht bekannt.

Spurensicherungsmaßnahmen erfolgten unmittelbar an die Tat und noch vor Ort. Die Wahlkampfveranstaltung konnte im Anschluss weitergeführt werden und wurde bis zu ihrem Ende polizeilich begleitet.

Erste Ermittlungen legen nahe, dass der pyrotechnische Gegenstand zielgerichtet in die Menschengruppe geworfen wurde. Aus diesem Grund kann auch eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden, sodass das Staatsschutzkommissariat der Bezirkskriminalinspektion Lübeck die weiteren Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung und möglicher Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz übernommen hat.

Da zum Zeitpunkt der Tat reges Personenaufkommen im Bereich des Bargteheider Bahnhofs vorherrschte, werden nun Zeugen des Vorfalls gesucht und diese gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Infos nehmen die Ermittler unter der Rufnummer: 0451-131-0 oder per E-Mail an: K5.Luebeck.BKI@polizei.landsh.de entgegen.

Diese Meldung wurde am 10.06.2024, 06:15 Uhr durch die Polizeidirektion Lübeck übermittelt.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

Erfahren Sie mehr über die aktuellen Geschehnisse in Ihrer Region, einschließlich Wettervorhersagen, Warnmeldungen und vielem mehr, auf unserer Regio-News-Seite für Lübeck verpassen Sie keine wichtigen Informationen mehr!

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Ostholstein

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Ostholstein im Jahr 2022 insgesamt 342 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 29% davon blieben versuchte Straftaten. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 83%. Von insgesamt 292 Tatverdächtigen konnten 245 Männer und 47 Frauen identifiziert werden. 16% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2186
21 bis 2531
25 bis 3038
30 bis 4060
40 bis 5032
50 bis 6025
über 6020

Im Jahr 2021 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 266 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Ostholstein, die Aufklärungsquote lag bei 83%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs generiert. Übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte datengetrieben aktualisiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Bleiben Sie außerdem mit unserem Polizeiticker immer und überall auf dem Laufenden!
Folgen Sie News.de schon bei WhatsApp, Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen:
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.