Erstellt von - Uhr

Polizei News für Hannover, 15.05.2024: Hannover-Vahrenheide: Falsche Polizisten erbeuten Bargeld bei Verkehrskontrolle - Wer kann Hinweise geben?

Verkehrskontrolle in Hannover aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeidirektion Hannover.

Verkehrskontrolle für das Presseportal (Foto) Suche
Verkehrskontrolle für das Presseportal Bild: Adobe Stock / benjaminnolte

Hannover-Vahrenheide: Falsche Polizisten erbeuten Bargeld bei Verkehrskontrolle - Wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots) -

Bei einer vermeintlichen Verkehrskontrolle haben zwei Unbekannte am Dienstagvormittag, 14.05.2024, Bargeld eines 44-jährigen Autofahrers erbeutet. Zuvor hatten sich die beiden unbekannten Männer in der Kontrolle als Zivilpolizisten ausgegeben. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls und bittet auch weitere Geschädigte, sich zu melden.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeistation Hannover-List belud der 44-Jährige Mann in der Ikarusallee im hannoverschen Stadtteil Vahrenheide gegen 11:45 Uhr seinen Wagen, als er aus einem neben ihm haltenden Auto heraus von zwei Männern angesprochen wurde. Die beiden Männer in dem schwarzen Skoda gaben sich als zivile Polizeibeamte aus und täuschten eine Verkehrskontrolle vor. Unter einem Vorwand forderte einer der Männer den 44-Jährigen auf, seine Geldbörse vorzuzeigen. Als der Kontrollierte der Aufforderung nachkam, entnahm der Unbekannte Bargeld aus dem Portemonnaie und flüchtete anschließend mit dem Skoda in unbekannte Richtung.

Ein Täter ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat eine schlanke Figur und dunkle Haare. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet und trug eine Baseballkappe.Der zweite Gesuchte ist ebenfalls zwischen 35 und 40 Jahre alt und hat eine kräftige Statur. Auch er war dunkel gekleidet und trug einen Dreitagebart.

Bei dem von den Tätern benutzen Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Skoda Kombi neueren Modells mit einem deutschen Kennzeichen.

Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen machen können oder Personen die ebenfalls Geschädigte eines solchen Betruges geworden sind, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-2717 zu melden.

Allgemein rät die Polizei Hannover in solchen Situationen:

  • Wenn Sie unsicher sind: Wählen Sie die Notrufnummer 110.
  • Sofern Sie von der Polizei angesprochen werden und Zweifel aufkommen, ob Sie es tatsächlich mit der Polizei zu tun haben, lassen Sie sich immer den Dienstausweis zeigen.
  • Achten Sie außerdem bei dem gezeigten Ausweis auf die beschriebenen Echtheitsmerkmale. /rod, dd

Diese Meldung wurde am 15.05.2024, 05:11 Uhr durch die Polizeidirektion Hannover übermittelt.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

Erfahren Sie mehr über die aktuellen Geschehnisse in Ihrer Region, einschließlich Wettervorhersagen, Warnmeldungen und vielem mehr, auf unserer Regio-News-Seite für Hannover verpassen Sie keine wichtigen Informationen mehr!

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr

Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Aufwärtstrend. So wurden 2022 insgesamt 2.406.465 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2021 dagegen 2.314.938 Fälle und 2020 2.245.245 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2022 289.672 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 2.788 Verunglückte getötet. Im Jahr 2021 wurden von 258.987 Unfällen mit Personenschaden 2.562 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs generiert. Übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte datengetrieben aktualisiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.
Folgen Sie News.de schon bei WhatsApp, Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen:
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.