Uhr

Polizeiticker für Heilbronn, 24.11.2022: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.11.2022 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Diebstahl in Heilbronn aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Heilbronn.

Beispielbild, Unfall für das Presseportal (Foto) Suche
Beispielbild, Unfall für das Presseportal Bild: Adobe Stock / wellphoto

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.11.2022 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) -

Hardheim: Verkehrsschilder gestohlen - Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten mehrere Verkehrszeichen, die auf der Landesstraße 508 zwischen Rüdental und Hardheim-Steinfurt aufgestellt waren. Diese sollten vorrübergehend von Dienstag, 15. November, bis Dienstag, 22. November auf Schleudergefahr durch neuen Fahrbahnbelag sowie die Länge der Gefahrenstrecke hinweisen. In diesem Zeitraum wurden die Schilder dann durch Unbekannte entfernt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Verbleib der Verkehrsschilder machen können. Sie werden gebeten, sich beim Polizeiposten Hardheim, Telefon 06283 50540, zu melden.

Buchen: Zeugen nach Fahrraddiebstahl gesucht

Ein Fahrrad wurde durch Unbekannte aus dem Vorraum der Kreissporthalle Odenwald in Buchen am Dienstagabend gestohlen. Im Zeitraum zwischen 17.15 Uhr und 19.00 Uhr wurde das unverschlossene Fahrrad aus dem frei zugänglichen Eingangsbereich der Sporthalle entwendet. Es handelt sich hierbei um ein schwarz - grünes Mountainbike der Marke BULLS. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Verbleib des Fahrrades machen können. Sie werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Walldürn: Diebstahl von Bargeld aus Trauerkarten - Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Mittwoch, den 19. Oktober mehrere Trauerkarten sowie Bargeld bei einer Trauerfeier in Walldürn. Bei der Trauerfeier am Mittwochnachmittag zwischen 14.00 Uhr und 15.30 Uhr im Bereich des Friedhofs in Walldürn wurde Bargeld aus Trauerkarten sowie einige Trauerkarten selbst gestohlen. Zeugen, die zu der Zeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Walldürn, unter der Telefonnummer 06282 926660, zu melden.

Die Polizei rät eindringlich, insbesondere bei etwaigen Veranstaltungen, Bargeld niemals unbeaufsichtigt zu lassen und ausreichend gegen den Zugriff durch Unbefugte zu sichern.

Hardheim: Diebstahl von Hackfleisch und Gulasch - Polizei sucht Zeugen

Ein außergewöhnlich hungriger Dieb entwendete im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmittag vier Kilo Rindfleisch sowie eineinhalb Kilo Nudeln aus einem hardheimer Mehrfamilienhaus. Unbekannte verschafften sich durch aufbrechen eines Vorhängeschlosses Zugang zum reichlich bestückten Vorratskeller. Dort nahmen sie aus dem Tiefkühlschrank mehrere Packungen Rinderhackfleisch und -gulasch. Zudem entschied man sich für eine Auswahl von Nudeln aus dem Vorratsschrank als Beilage. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Verbleib der Lebensmittel machen können. Sie werden gebeten, sich beim Polizeiposten Walldürn, Telefon 06283 50540, zu melden.

Diese Meldung wurde am 24.11.2022, 11:14 Uhr durch das Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Neckar-Odenwald-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Neckar-Odenwald-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 47 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 46,8% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 29,8%. Unter den insgesamt 19 Tatverdächtigen befanden sich 2 Frauen und 17 Männer. 26,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 214
21 bis 252
25 bis 303
30 bis 402
40 bis 503
50 bis 604
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 53 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Neckar-Odenwald-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 24,5%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

roj/news.de

Themen: