Uhr

Polizeimeldungen für Wismar, 14.05.2022: Mehrere Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt.

Verkehrskontrolle in Wismar aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Rostock informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Polizeimeldung: Verkehrskontrolle Bild: Adobe Stock / Gerhard Seybert

Mehrere Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt.

Wismar (ots) -

Das Polizeihauptrevier Wismar führte am Samstag, 14.05.2022, verstärkte Verkehrskontrollen mit dem Hauptaugenmerk auf die Fahrtüchtigkeit von Fahrzeugführern durch. Dabei kam auch eine zivileFunkwagenbesatzung zum Einsatz.Im Rahmen dieser Schwerpunktkontrollen wurden sechs mit Betäubungsmitteln beeinflusste Fahrer festgestellt.Gegen 06:50 Uhr wurde in der Wismarer Lübschen Straße ein 52-jährigerFahrer eines Audi kontrolliert. Dieser zeigte Auffälligkeiten im Zusammenhang mit der missbräuchlichen Einnahme von Betäubungsmitteln,verweigerte jedoch sämtliche Maßnahmen zur Feststellung seiner Fahrtauglichkeit. In der weiteren Folge wurde eine Blutprobenentnahmedurchgeführt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.Nachdem der 52-Jährige aus den polizeilichen Maßnahmen und mit der Untersagung der Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden entlassen wurde, konnte der Audi-Fahrer gegen 07:30 Uhr erneut fahrend mit dem Audi in Wismar festgestellt werden. Zunächst versuchte sich dieser der Kontrolle zu entziehen, konnte jedoch kurze Zeit später gestellt werden. Anscheinend hatte sich der 52-Jährige mit seinem Zweitschlüssel Zugang zu seinem Fahrzeug verschafft. Es schlossen sich eine erneute Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des zweiten Fahrzeugschlüssels sowie die Untersagung der Weiterfahrt an.Wenig später, gegen 10:30 Uhr, kontrollierten die Beamten im Philosophenweg in Wismar einen 42-jährigen Pkw-Fahrer. Ein durchgeführter Drogenvortest zeigte eine Beeinflussung mit Cannabis-Produkten und Amphetaminen an.Gegen 12:15 Uhr wurde auf der Landesstraße 102 Höhe Triwalk ein 35-jähriger VW-Fahrer kontrolliert. Dieser war anhand des durchgeführten Tests mit Cannabis-Produkten beeinflusst.Ein weiterer augenscheinlich beeinflusster Fahrzeugführer konnte gegen 13:30 Uhr in der Dahlmannstraße in Wismar festgestellt werden. Der 56-jährige Fahrer eines VW-Transporters verweigerte sämtliche Tests.Zum Abschluss der verstärkten Kontrollen wurde gegen 15:50 Uhr der 41-jährige Fahrer eines Nissan in Klein Labenz kontrolliert. Ein durchgeführter Drogenvortest zeigte die Beeinflussung durch Kokain und Cannabis-Produkten an.

In allen Fällen wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt für die nachfolgenden 24 Stunden untersagt.

Die Dienststellen im Polizeipräsidium Rostock führen solche verstärkten Kontrollen zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit der Verkehrsteilnehmer im Rahmen des täglichen Dienstes durch. Ziel dieser polizeilichen Kontrollmaßnahmen ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle Teilnehmenden und die Reduzierung von Verkehrsunfällen mit schweren Folgen.

André FalkePolizeiführer vom DienstEinsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock

Diese Meldung wurde am 14.05.2022, 05:20 Uhr durch das Polizeipräsidium Rostock übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern gab es im Jahr 2020 von insgesamt 4.758 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 70 Todesopfer und 6.035 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

roj/news.de