Uhr

Polizeimeldungen für Paderborn, 13.05.2022: Hochwertige Fahrräder aus Kellern und Tiefgaragen gestohlen

Diebstahl in Paderborn aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Paderborn informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Hochwertige Fahrräder aus Kellern und Tiefgaragen gestohlen

Paderborn (ots) -

(mb) Mindestens acht Fahrräder im Gesamtwert von fast 25.000 Euro sind in den letzten Tagen aus Tiefgaragen oder Fahrradkellern an der Grünebaumstraße und der Andreasstraße entwendet worden.

Von Dienstagnachmittag auf Mittwochmorgen wurden aus den Fahrradkellern einer Tiefgarage an der Grünebaumstraße drei Elektroräder, zwei Rennräder und ein Mountainbike entwendet.In der Nacht zuvor verschwanden zwei E-Bikes aus einer Tiefgarage an der Andreasstraße.Derzeit verzeichnet die Polizei vermehrt Fahrraddiebstähle aus jungen Mehrfamilenhäusern mit Tiefgaragen. Die Täter nutzen oft die Arglosigkeit der Bewohner. Sie gelangen durch nicht verschlossene Haustüren oder einfaches Klingeln selbst nachts in die Treppenhäuser. Wenn dann die Türen zu den Garagen oder Fahrradkellern nicht verschlossen sind, haben die Fahrraddiebe leichtes Spiel.Auch beim Betätigen der Tiefgaragentore durch Bewohner nutzen Kriminelle kurze unbeobachtete Zeiten, um schnell durch schließende Tore in das Gebäude zu gelangen.

Die Polizei rät, beim Ein- und Ausfahren auf fremde Personen zu achten und zu warten, bis das Tor komplett verschlossen ist. Die Haustüren, Nebeneingangstüren sowie Türen zu Kellern und Fahrradräumen sollten stets verschlossen sein und die Fahrräder darin sicherheitshalber ebenso gesichert wie in der Öffentlichkeit.Weitere Tipps zur Schutz vor Fahrraddieben und zur "Fahrrad-App" sind im Internet eingestellt.https://paderborn.polizei.nrw/artikel/schutz-vor-fahrraddiebstaehlen-mit-video

Diese Meldung wurde am 13.05.2022, 05:14 Uhr durch die Polizei Paderborn übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Paderborn

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Paderborn im Jahr 2020 insgesamt 304 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 48,4% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 20,1%. Unter den insgesamt 56 Tatverdächtigen befanden sich 9 Frauen und 47 Männer. 23,2% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 219
21 bis 255
25 bis 308
30 bis 4017
40 bis 509
50 bis 603
über 605

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 264 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Paderborn bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 18,6%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

roj/news.de