Uhr

Polizeimeldungen für Pulheim, 13.05.2022: 220513-5: Autofahrer soll Rennradfahrer verfolgt haben

Verkehrsunfall in Pulheim aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Rhein-Erft-Kreis.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

220513-5: Autofahrer soll Rennradfahrer verfolgt haben

Pulheim (ots) -

Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag (11. Mai) soll ein unbekannter Volvo-Fahrer einen Rennradfahrer (32) in Pulheim-Brauweiler aggressiv verfolgt, beleidigt und bedroht haben.

Die Polizei sucht Zeugen, unter anderem nach einem Fußgänger in einem orangefarbenem T-Shirt und einer Autofahrerin, die sich zwischen 17.50 und 18 Uhr im Bereich der Von-Werth-Straße, Helmholzstraße und dem Radweg der Landesstraße (L) 213 aufgehalten haben und Angaben zum Fahrer sowie seinem Fahrzeug machen können. Der Mann soll über 50 Jahre alt sein, graues Haar und einen Bart haben. Die Ermittler des Verkehrskommissariats nehmen Hinweise unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft.kreis@polizei.nrw.de entgegen.

Der männliche Täter habe den Geschädigten beleidigt, nachdem es zuvor an einer Fahrbahnverengung der Von-Werth-Straße zu einer unübersichtlichen Verkehrssituation gekommen sei.Eine anschließende Verfolgung über die Helmholzstraße sei auf dem Radweg der L 213 geendet. Hier soll der 32-jährige Radfahrer ausgebremst worden sein. Der Fahrer des dunklen Volvos mit Kölner Kennzeichen sei ausgestiegen, habe den umkehrenden Radfahrer bedroht und rannte ihm schließlich hinterher. Eine weitere Autofahrerin beobachtete die Situation und erkundigte sich beim Flüchtenden nach dessen befinden. (hw)

Diese Meldung wurde am 13.05.2022, 05:14 Uhr durch die Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 54.250 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 430 Todesopfer und 66.680 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

roj/news.de